Stellten die Wanderausstellung gegen Kindesmisshandlung vor: Janine Girth und Marco Gevatter (von links) von „Budo-Sportler mit Herz“ sowie Bürgermeister Torsten Rohde und Ilka Seebeck von der örtlichen Barmer-Geschäftsstelle. Foto: Bosse Stellten die Wanderausstellung gegen Kindesmisshandlung vor: Janine Girth und Marco Gevatter (von links) von „Budo-Sportler mit Herz“ sowie Bürgermeister Torsten Rohde und Ilka Seebeck von der örtlichen Barmer-Geschäftsstelle. Foto: Bosse
Osterholz-Scharmbeck

Ausstellung gegen Kindesmisshandlung im Rathaus

Von
Deutschlandweit werden durchschnittlich elf Kinder am Tag krankenhausreif geprügelt. Die „Budo-Sportler mit Herz“ wollen diesen bitteren Zahlen entgegenwirken. Ab Freitag zeigen sie eine Ausstellung im Rathaus.

Marco Gevatter ist Unternehmer einer Sicherheitsfirma und begeisterter Kampfsportler. Doch er betont, dass das landläufige Klischee über Kampfsportler in aller Regel fehlerbehaftet sei. „Die meis­ten sind unglaublich nette Menschen mit einem großen Herz.“

Und das beweist Gevatter aktuell mit seiner Initiative „Budo-Sportler mit Herz“. Gemeinsam mit Frank Nickel, Peter Böschen und Janine ­Girth arbeitet er federführend an Kampagnen und Aktionen gegen Kindesmisshandlung.

Prominente beziehen Position zu Kindesmisshandlung

Nun hat das Team gemeinsam mit dem Deutschen Kinderverein, dessen Botschafter Marco Gevatter ist, und der Krankenkasse Barmer GEK eine deutschlandweite Wanderausstellung nach Osterholz-Scharmbeck geholt. Die trägt den Titel „Deutschland zeigt Gesicht gegen Kindesmisshandlung“ und wird am Freitag, 17. Februar, um 17 Uhr von Bürgermeister Torsten Rohde im Foyer des Rathauses eröffnet.

Eine beeindruckende Sammlung prominenter Gesichter ist entstanden und soll zeigen: Ich schaue nicht weg, wenn es um Kindesmisshandlung geht.

174 Verfahren im Landkreis Osterholz

„Durchschnittlich werden pro Tag in Deutschland elf Kinder krankenhausreif geprügelt“, verdeutlicht Ilka Seebeck von der örtlichen Barmer-Geschäftsstelle. Was dies neben den körperlichen für seelische Auswirkungen auf die Jüngsten habe, könne man sich gar nicht ausmalen.

Allein im Landkreis Osterholz gab es demnach im Jahr 2015 insgesamt 174 Verfahren zur Einschätzung der Gefährdungssituation eines Kindes. In 19 Verfahren lag eine akute, in 35 Verfahren eine latente Kindeswohlgefährdung vor.

Zahlreiche Prominente, darunter Sänger Andreas Bourani und Schauspieler Armin Rohde, präsentieren ihr Gesicht auf Staffeleien. „Wir wollen aufrütteln und ein Mahnmal gegen Kindesmisshandlung sein“, sagt Janine Girth von den „Budo-Sportlern mit Herz“. Die Ausstellung wird bis zum 3. März im Rahmen der Öffnungszeiten des Osterholz-Scharmbecker Rathauses zu sehen sein.

Kampfkunst am Sonnabend in Buschhausen

Sie ist auch Auftakt einer besonderen Sportveranstaltung am Sonnabend, 18. Februar, von 10 bis 18 Uhr in der Sporthalle Buschhausen, Wattloge 29, die seit 2015 jährlich von der Initiative ausgerichtet wird und deren gesamte Einnahmen inklusive aller Spenden dem Deutschen Kinderverein überreicht werden sollen. „Jeder kann Kampfkunst erleben, Spaß haben und vor allem helfen“, freut sich Marco Gevatter auf den Tag.

Insgesamt haben die „Budo-Sportler mit Herz“ 13 Kampfkunst-Meister aus ganz Deutschland engagiert, die am 18. Februar nach Osterholz-Scharmbeck kommen, um Interessierten ihre Künste und Techniken vorzuführen. Wer mag, kann sich noch unter der Internetadresse www.budo-sportler.de für die Lehrgänge anmelden. Die Teilnahme kostet 25 Euro.

Auch Zuschauer sind willkommen

Wie der Andrang aussehen wird, darauf sind die Organisatoren selbst gespannt. Im vergangenen Jahr habe man rund 100 Teilnehmer registriert. „Bis zu 150 Sportler könnte man in der Sporthalle unterbringen. Danach wird es langsam eng“, sagt Marco Gevatter.

Übrigens seien auch Interessierte am Sonnabend willkommen, die einfach zuschauen, ein Stück Kuchen oder ein Eis essen wollten. Wann habe man schon einmal die Möglichkeit, Kampfkünste live zu erleben.

Alle weitergehenden Informationen liefert auch die Internetseite www.budo-sportler.de

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar