Gegen Rassismus und Krieg: Mahnwache am Donnerstag

Von

Die Bremer Friedensmahnwache, die seit mehr als 35 Jahren (!) jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz oder in dessen Nähe mit Schildern und Transparenten für den Frieden wirbt und kriegerische wie militärische Politik anprangert, hat jetzt ein neues Leit-Transparent angefertigt. Es besteht nur aus fünf Worten: „Gemeinsam gegen Rassismus und Krieg“.

Diese Worte sind aber in vier Sprachen zu lesen, in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch. Den arabischen Schriftzug fertigte ein Flüchtling aus Syrien an. Dieses Motto verdeutlicht, dass der Rassismus nicht nur den Frieden im Inneren eines Landes zerstört, sondern auch zu einem Motiv für Kriege gegen andere Völker wird, so zum Beispiel gegen das russische bereits im Ersten wie im Zweiten Weltkrieg.

Es hat schon eine Reihe von Passanten und Flüchtlingen gegeben, die positiv auf diese Forderung reagiert haben.


Bremer Friedensforum
Villa Ichon
Goetheplatz 4
D-28203 Bremen
www.bremerfriedensforum.de
www.facebook.com/bremerfriedensforum
https://twitter.com/ekkehardlentz1

Schreiben Sie einen Kommentar