Ina Wessel (Nordwestdeutsches Museum für Industriekultur), Margret Hoffmann (DGGL) und Iris Engler (Café im Kunsthandwerk) werben für den „Gartentag“ (von links) .Foto: Meyer Ina Wessel (Nordwestdeutsches Museum für Industriekultur), Margret Hoffmann (DGGL) und Iris Engler (Café im Kunsthandwerk) werben für den „Gartentag“ (von links) .Foto: Meyer
Gartentag

Gartenlust und Essvergnügen auf der Nordwolle

Von
Noch größer und noch vielfältiger präsentiert sich die vierte Auflage des „Gartentages“ auf der Nordwolle am kommenden Sonntag, 23. April. „Gartenlust und Essvergnügen“ lautet das sinnenfreudige Motto.

Das Telefon stand in den zurückliegenden Tagen bei Margret Hoffmann, Organisatorin des „Gartentages“ nicht still. Die Hobbygärtnerin aus Delmenhorst und Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL) nutzte alle Kontakte, um möglichst viele Aussteller für den „Gartentag“ auf der Nordwolle gewinnen zu können.

23 Personen bieten nun Kunsthandwerk, Wohn- und Gartenaccessoires sowie Pflanzen an. „Das Angebot reicht von Obst- und Gemüsepflanzen über verschiedene Farne und Stauden bis zu Funkien“, berichtet Hoffmann. Auch ein Imker und ein Gartenschmied beteiligen sich am Aktionstag.

Kunsthandwerk, Pflanzen und lukullische Genüsse

Die Buchhandlung Decius bereitet einen Büchertisch mit Gartenlektüre vor und Gabriele Schwarz, Inhaberin des Blumengeschäftes Annemohn bietet Dekoratives aus ihrem Sortiment sowie Kunstwerke des Delmenhorster Künstlers Jürgen Knapp an. „Es haben sich auch Personen gemeldet, die Tischdecken, Wachstücher, Marmeladen, Liköre oder selbstgestrickte Tiere verkaufen“, ergänzt Hoffmann.

Von 10 bis 16 Uhr verwandelt sich die Fläche zwischen dem Museum und der Volkshochschule (VHS) in ein prächtiges Idyll für Gartenfreunde.  Veranstalter sind die DGGL/Landesverband Bremen/Niedersachsen-Nord), die VHS, das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur und das Café im Kunsthandwerk auf der Nordwolle.

Gartenvorträge und kreative Workshops

Noch mehr Hintergrundwissen erhält man in der VHS. Denn Margret Hoffmann konnte Erika Bachmann von der Gesellschaft deutscher Rosenfreunde e. V. für einen Vortrag gewinnen. Bachmann referiert um 11 Uhr zum Thema „Rosen: Pflanzung, Pflege, Schnitt, Ergebnisse“.

Doch damit nicht genug, bringt die Rosenfreundin auch einige Exemplare aus dem heimischen Garten mit. Wem das noch nicht reicht, kann sich ab 12.30 Uhr von Dr. Ernst-Georg Herrmann und Ulrike Herrmann in „Die Jahreszeiten in unserem Garten“ einführen lassen. Für die Vorträge wird ein Eintritt von jeweils 5 Euro erhoben (Anmeldung unter Telefon 04221 9 81 80 24 86 sowie am Sonntag vor Ort).

Zwei Foodtrucks sind auf der Nordwolle dabei

Kreativ austoben können sich Erwachsene und Kinder im Museum. Von 11 bis 14 Uhr fertigt Anke Otto dort mit Interessenten aus Ton „Skulpturen für den Garten“ (Kosten 8 Euro) an. Kinder können am Workshop „Garten zum Mitnehmen“ (2 Euro) teilnehmen. Des Weiteren erfährt man bei einer Führung um 14 Uhr mehr über die Gärten der Familie Lahusen (3 Euro).

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls umfänglich gesorgt. Das Café im Kunsthandwerk bietet Torten, Brot und Quiche an. Herzhafte Leckereien mit und ohne Fleisch gibt es bei den Foodtrucks von „Ricarda Vergan“ und der „Wohnküche Bremen“.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar