Ein 73-Jähriger kollidierte am Donnerstag auf seinem Fahrrad mit einer Straßenbahn. Foto: WR Die Polizei nahm fünf junge Männer Sonntagfrüh am Bahnhofsplatz fest. Sie stehen im Verdacht, für den Sturz des 22-Jährigen verantwortlich zu sein. Symbolbild WR
Mitte

Tiefer Fall nach Party: 22-Jähriger schwer verletzt

Von
Nach einem Streit auf der Diskomeile liegt ein 22-Jähriger Bremer im Krankenhaus. Er fiel über ein Geländer und verletzte sich schwer. Die Polizei nahm fünf Tatverdächtige fest.

Für einen 22-Jährigen endete die Partynacht von Samstag auf Sonntag bitter: Er kippte über das Geländer einer Hotel-Tiefgarage und fiel vier Meter in die Tiefe. Das Unglück ereignete sich am Bahnhofsplatz.

Dem Sturz vorausgegangen war eine Auseinandersetzung in einer Diskothek am Rembertring. Zwei Kleingruppen gerieten aneinander. Von dort aus verlagerte sich der Streit zum Unglücksort.

Die Polizei ermittelt

Laut Polizeiangaben wurde das Opfer von fünf jungen Männern bedrängt – es kam zum Sturz. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste im Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Die anrückende Polizei nahm die fünf beteiligten Männer, alle zwischen 18 und 20 Jahren, vorläufig in Gewahrsam. Sie stehen unter Tatverdacht.

Ob der 22-Jährige gestoßen oder im Getümmel über das Geländer kippte, ist unklar – die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugenhinweise werden unter 362 38 88 entgegen genommen.   

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar