Zwei Wochen nachdem eine in der Weser treibende Frau gemeldet wurde, haben Rettungskräfte eine leiche geborgen. Foto:av Zwei Wochen nachdem eine in der Weser treibende Frau gemeldet wurde, haben Rettungskräfte eine Leiche geborgen. Foto:av
Achim

Tote Frau aus der Weser geborgen

Von
Vor gut zwei Wochen hat ein Landwirt eine in der Weser bei Achim abtreibende Frau gemeldet. Nun wurde eine Frauenleiche entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine 35-Jährige aus dem Landkreis handelt.

Nahe des Marsch-Anna-Wegese hatte ein Landwirt am 4. April eine in der Weser abtreibende Frau bemerkt. Am gestrigen Mittwoch ist gegen 14.40 Uhr, neun Kilometer flussabwärts, eine weibliche Leiche in der Weser entdeckt worden.

Ein Angler fand den Leichnam im Uferbereich vor dem Campingplatz Bollerholz und alarmierte die Polizei. Die Feuerwehr barg den Leichnam. Der Kriminal- und Ermittlungsdienst des Polizeikommissariats Achim geht davon aus, dass es sich bei dem Fund um den Leichnam einer 35-jährigen Frau aus dem Landkreis Verden handelt. Dass ein  Fremdverschulden zum Tod der Frau führte, schließen die Ermittler aus.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar