Ein 73-Jähriger kollidierte am Donnerstag auf seinem Fahrrad mit einer Straßenbahn. Foto: WR Die Polizei fand mehr als 30 Cannabispflanzen auf dem Dachboden. Foto: WR
Vegesack

Cannabispflanzen auf dem Dachboden angebaut

Von
Mit einem Durchsuchungsbeschluss sind mehrere Polizeibeamte in eine Wohnung in Aumund-Hammersbeck gekommen. Auf dem Dachboden fanden sie eine Indoorplantage mit Cannabispflanzen und im Hausflur zwei "Erntehelfer".

Aufgrund von eigenen Erkenntnissen suchten Polizeibeamte am Samstagnachmittag ein Mehrparteienhaus in Aumund-Hammersbeck auf. Dort hat sich ein 22-Jähriger eine Wohnung und einen Dachboden angemietet.

Die Beamten waren bereits im Haus, als ihnen zwei junge Männer begegneten – die beiden wollten laut Polizeiangaben offensichtlich Betäubungsmittel kaufen und bei der Ernte der reifen Pflanzen helfen.

Nachdem die beiden die Polizisten bemerkten, ergriff einer von ihnen die Flucht. Er konnte kurze Zeit später in der Nähe einer Streifenwagenbesatzung gestellt werden. 

Beamte finden Indoorplantage mit mehr als 30 Pflanzen

Da ein Durchsuchungsbeschluss vorlag, wurden die Wohnung und der Dachboden des 22-Jährigen durchsucht. Auf dem Boden fanden die Beamten eine professionell eingerichtete Indoorplantage mit mehr als 30 Pflanzen.

Ein Bewässerungs- und Beleuchtungssystem sorgte dafür, dass die Pflanzen gedeihen konnten. Die Technik der Plantage und die Cannabispflanzen wurden beschlagnahmt.

Nicht nur gegen den Besitzer der Indoorplantage, sondern auch gegen die beiden 21 und 22 Jahre alten Besucher wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Alle drei Personen sind der Polizei bereits bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

 

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.