Raubüberfall Juwelier. Foto: Polizei Bremen Diese Männer überfielen am Samstag ein Juwelier in der Innenstadt. Foto: Polizei Bremen
Mitte

Raub auf Juweliergeschäft: Täter auf der Flucht

Von
Bislang wurden die Männer, die am vergangenen Samstag einen Juwelier in der Faulenstraße ausraubten, die Angestellte verletzten und fesselten, nicht gefasst. Nun setzt die Polizei auf Bilder und Videomaterial der Tat.

Der Fall eines schweren Raubes beschäftigt die Polizei. Nach Angaben der Polizei spielte sich der Überfall wie folgt ab: „Zwei bislang unbekannte und maskierte Täter stürmten am Morgen des 24. Juni ein Juweliergeschäft in der Faulenstraße.“

Danach hätte einer der Täter die allein im Geschäft befindliche Mitarbeiterin angegriffen, indem er ihr den Mund und die Augen zuhielt. „Gleichzeitig verbiegt er ihr eine Hand, sodass sie nicht mehr dazu in der Lage ist, sich zur Wehr zu setzen. Anschließend wird die Frau in ein Hinterzimmer geführt und dort gefesselt“, so die Polizei weiter.

Fotomaterial und Video sollen helfen

Die Frau sei dabei leicht verletzt worden. Während dies geschah, habe der andere Räuber den Geschäftsraum durchsucht und dabei aus der Verkaufsauslage sowie dem Schaufenster eine größere Menge Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet. 

Auch geht die Polizei davon aus, dass sich noch ein dritter Mann vor dem Geschäft aufgehalten habe. Die Täter seien anschließend in einem dunklen Auto aus der Straße Geeren in unbekannte Richtung geflüchtet.

Die Polizei fragt: „Wer hat Samstagvormittag Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu den Tätern, dem Auto oder der Tatausführung geben?“ Zeugen werden aufgerufen, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362 38 88 zu melden.

Auf der Homepage der Polizei lassen sich Fotos und Videos der Tat sehen: polizei.bremen.de

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.