Abwechselnd trugen die Jugendlichen aus der Oberschule im Park Passagen aus ihrem Schulhausroman „Aus Freundschaft wird Liebe“ vor. Foto: Schlie
Bildungsprojekt

Projekt: Schüler schrieben Schulhausroman

Von
Die Jugendlichen aus der Oberschule im Park haben gemeinsam mit der Bremer Schriftstellerin Betty Kolodzy ihr eigenes Buch geschrieben. In der Zentralbibliothek stellten sie jetzt den fertigen Roman vor.

Gleich über mehrere Monate haben die 19 Schüler aus der Klasse 8A zusammen mit der Schriftstellerin Betty Kolodzy und ihrer Deutschlehrerin Maja Reinhardt an ihrem Buch gearbeitet.

Seit Oktober vergangenen Jahres haben die Nachwuchsautoren Ideen entwickelt und viel über die Story diskutiert. Danach wurde gemeinsam dann noch der Feinschliff vorgenommen und die fertige Vorlage im Schünemann-Verlag lektoriert. In dem Roman geht es um die Romanze von Ayse und Adrian, und um die kulturellen Konflikte der Figuren.

Bildungspreis für Schulhausroman

Die Idee zu dem eigenen Buch geht auf die in der Schweiz entwickelte Initiative „Schulhausroman“ zurück, die in Deutschland nur in Hamburg und Bremen realisiert wird. Der „Bremer Schulhausroman“ erhielt dafür im vergangenen Jahr bereits einen Bildungs-Bundespreis in der Kategorie „Teilhabe“.

Das Projekt richtet sich ausdrücklich auch an Schulen „in benachteiligten Stadtteilen“ und soll auch helfen, Sprachdefizite bei Heranwachsenden mit Migrationshintergrund mit einer kreativen Unterrichtsform auszugleichen.

Das hat bei der Schule im Park auch ganz gut geklappt. Die Jugendlichen haben für ihr eigenes Buch schließlich selbst die Handlungsstränge und die verschiedenen Charaktere entwickelt – aber vor allem ganz viel miteinander diskutiert.

Ein weiterer Schulhausroman aus Bremerhaven

Das konnte mitunter schon ganz schön anstrengend sein, wie die Schüler berichteten. Schließlich habe man angesichts der wenigen Deutschstunden ja auch beeilen müssen. Ganz ähnliche Erfahrungen haben auch die Schüler aus der Klasse 10 L aus der Oberschule am Ernst-Reuter-Platz in Bremerhaven gemacht. Dort wurde gemeinsam mit der Autorin Jutta Reichelt und der Lehrerin Sabine Lehmann ein weiterer Schulhausroman entwickelt.

Bei der Buch-Premiere im Wall-Saal der Zentralbibliothek waren die Gröpelinger Schüler entsprechend aufgeregt ihr eigenes Buch vorzustellen. Die Jugendlichen haben darin schließlich auch viel über ihre eigenen Wünschen und Erfahrungen geschrieben. Über das Miteinander verschiedener Kulturen und über Freundschaft und Solidarität. Der Roman „Aus Freundschaft wird Liebe“ ist dabei zugleich eine Liebeserklärung an ihr buntes Gröpelingen geworden. Das Buch ist ab sofort für 5 Euro im Buchhandel erhältlich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar