Das Sondereinsatzkommando war mit mehreren Beamten vor Ort. Foto: Spier Das Sondereinsatzkommando war mit mehreren Beamten vor Ort. Foto: Spier
Vegesack

Jugendlicher bedroht Betreuer mit einem Messer

Von
In einer Einrichtung für betreutes Wohnen hat ein Jugendlicher einen Betreuer mit einem Messer bedroht. Einsatzkräfte der Schutzpolizei und des Spezialeinsatzkommandos waren vor Ort, trafen den Jungen aber nicht mehr an.

Laut Polizeiangaben sind heute Mittag ein 17-Jähriger und sein 46-jähriger Betreuer in einer Einrichtung für betreutes Wohnen an der Reeder-Bischoff-Straße in Vegesack in einen Streit geraten. Nach ersten Angaben stritten sie über die Höhe des Taschengeldes.

Es blieb aber nicht bei einer verbalen Auseinandersetzung: Der 17-Jährige hielt ein Küchenmesser in der Hand und drohte dem Angestellten damit. Als er das Büro verließ, konnte der Betreuer die Polizei verständigen.

Polizei kann Tatverdächtigen in der Innenstadt stellen

Die Einsatzkräfte und das ebenfalls alarmierte Spezialeinsatzkommando (SEK) trafen den Heimbewohner bei einer Durchsuchung der Räume nicht mehr an. Der Jugendliche war in der Zwischenzeit geflüchtet. Das benutzte Küchenmesser ließ er zurück.

Der Einsatz der Polizei dauerte etwa eine Stunde. Zeitweise sperrte die Polizei auch einen Teilabschnitt der Reeder-Bischoff-Straße.

Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen ein und konnte der Tatverdächtigen schließlich heute Nachmittag in der Bremer Innenstadt festnehmen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar