Unfall_kornstr_Opel_Mercedes. Foto: Polizei Bremen Der Opel des 40-jährigen Fahrers war nach dem Unfall so deformiert, dass Einsatzkräfte den Mann befreien mussten. Foto: Polizei Bremen
Neustadt

Schwerer Unfall: Rasender Mercedes prallt in Opel

Von
Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 40-jähriger Bremer am Freitagabend in der Neustadt. Ein Mercedes-Fahrer rammte seinen Opel bei hoher Geschwindigkeit, woraufhin dieser 30 Meter weit geschleudert wurde.

Nach Polizeiangaben fuhr der 30-jährige Fahrer einer Mercedes-C-Klasse die Kornstraße entlang in Richtung stadtauswärts, mit hoher Geschwindigkeit, als vor ihm ein Opel Corsa wendete. Dem 30-Jährigen sei es nicht möglich zu reagieren.

Er rammte den Kleinwagen des 40-jährigen Bremers, der 30 Meter davongeschleudert wurde. Der Mercedes kam dabei links von der Straße ab und rammte nach Überqueren eines Bürgersteigs eine zehn Meter lange Gartenmauer, die in Fahrtrichtung einen Meter nach links verschoben wurde. Der Fahrer habe keine Verletzungen erlitten, wie Polizeisprecher Thomas Wollborn mitteilte. 

So viel Glück hatte der andere Fahrer nicht: Der Opel sei nach dem Unfall so deformiert gewesen, dass der Fahrer aus seinem Pkw herausgeschnitten werden musste. Der Fahrer musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 55.000 Euro.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.