Ursula Reinhardt ist neue Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hude.Foto: Konczak Ursula Reinhardt ist neue Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hude. Foto: Konczak
Beratung

Neue Gleichstellungsbeauftragte, neuer Blickwinkel

Von
Die Gleichstellungsstelle in der Gemeinde Hude ist wieder besetzt. Seit Monatsbeginn ist Ursula Reinhardt bereits im Dienst. Die 47-Jährige hat sechs Kinder und lebt seit einem halben Jahr in Hude.

Durch ihre persönliche Biografie und ihre Art, die Dinge in Angriff zu nehmen, habe Ursula Reinhardt sowohl die Mitglieder des Verwaltungsausschusses als auch den Gemeinderat überzeugt, dass sie die Richtige für den Job sei, verrät Holger Lebedinzew. „Die Stelle ist Maßgeblich durch Eigenantrieb und Netzwerkarbeit geprägt“, erläuterte der Bürgermeister bei der Vorstellung der neuen Kollegin am Donnerstag im Rathaus. Einen Leitfaden für diesen Posten gäbe es nicht.

Ursula Reinhardt stammt gebürtig aus Unterfranken, ist exhamierte Krankenpflegerin mit Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen und arbeitet zurzeit in Oldenburg. „Ich wollte schon immer in den Norden ziehen und habe mich hier in Hude vom ersten Tag an Zuhause gefühlt“, sagt sie. Als Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde sei sie künftig immer donnerstags im dortigen Rathaus anzutreffen.

Zunächst möchte sie die „Basis“ ergründen, wie sie erzählt, und schauen, welche Nachfrage es gibt und was sich davon überhaupt umsetzen lasse. „Manchmal ist ein anderer Blickwinkel ganz gut“, betont sie. „Wichtig ist mir aber auch die Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsbeauftragen aus den anderen Gemeinden und Kommunen in der Region.“

Ursula Reinhardt hat fortan an das Recht, in alle internen Prozesse und Verwaltungsvorgänge im Rathaus mit einbezogen zu werden. „Sie kann zwar keine Entscheidungen verhindern, darf sich aber zu allen Belangen äußern und sie kommentieren, beispielsweise auch zu Bebauungsplänen“, erklärt Lebedinzew.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist donnerstags von 8.30 bis 10.30 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr in ihrem Büro im Rathaus anzutreffen. Telefonisch ist sie unter 04408 92 13 34 zu erreichen.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.