Ein 73-Jähriger kollidierte am Donnerstag auf seinem Fahrrad mit einer Straßenbahn. Foto: WR Die Polizei musste am Dienstagnachmittag einen 19-Jährigen in Gröpelingen mit Pfefferspray stoppen. Dieser hatte zuvor eine Kassiererin attackiert. Foto: WR
Gröpelingen

Polizei nimmt Supermarkt-Räuber in Gröpelingen fest

Von
Ein 19-Jähriger im Gewaltrausch: Er verdrehte einer Kassiererin den Arm, schlug auf den Filialleiter ein und versuchte die Scheiben des Ladens mit Steinen einzuwerfen. Die Polizei konnte ihn nur mit Pfefferspray stoppen.

Der Räuber fiel Dienstagnachmittag auf, als er an der Kasse des Discounters lediglich eine Plastiktüte kaufte, aber einen prallvollen Rucksack und vollgestopfte Taschen aufwies. Das berichtet die Polizei. Die 32-jährige Angestellte folgte dem Mann und hielt ihn fest.

Er verdrehte der Bremerin den Arm, so dass sie losließ und er sich mehrere Straßen weiter in einen Kiosk flüchtete. Der alarmierte Filialleiter des Geschäftes lief dem jungen Mann hinterher. Als er ihn erreichte, stieß dieser ihn zu Boden und schlug auf ihn ein.

Ein Kunde des Kiosks kam dem 34-jährigen Supermarktchef zu Hilfe, so dass der Täter erneut flüchtete, um kurze Zeit später mit einem Stein in der Hand zurückzukehren. Bis zum Eintreffen der Polizei schlug er damit gegen die verschlossene Tür und das Fenster des kleinen Ladens.

Die Einsatzkräfte mussten Pfefferspray einsetzen, um den sich heftig wehrenden Tatverdächtigen festhalten zu können. Dabei eilte ihnen zeitweilig ein Autofahrer zu Hilfe, der die Beine des 19-Jährigen festhielt.

Der 19-Jährige festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar