Montag wechselt die Baustelle auf die andere Fahrspur – dann fahren die Verkehrsteilnehmer auf der deutlich erhöhten und neu asphaltierten Straße. Fotos: Konczak Anwohner sollten während den Straßenbauarbeiten auf Hinweisschilder achten, empfiehlt die Polizei. Fotos: Konczak
Bremen baut

Bremen-Nord: neuer Asphalt für acht Straßen

Von
Wie Ronald Meins, Verkehrssachbearbeiter beim Polizeirevier Blumenthal berichtet, wird bei rund acht Straßen in Bremen-Nord die Asphaltdecke erneuert. Während den Maßnahmen sollten Anwohner einige Dinge beachten.

So hätten Anlieger die Möglichkeit, nach Absprache mit den Bauarbeitern, mit ihren Fahrzeugen zu den Grundstücken zu gelangen. In Notfällen müssten sie ihre Fahrzeuge allerdings außerhalb der Asphaltierungsstrecken abstellen. “Es sind Haltverbote aufgestellt, damit die Straßen frei sind und die Arbeiten ohne Einschränkungen durchgeführt werden können”, so Meins. 

Da für die Arbeiten gutes Wetter erforderlich sei, wäre ein etwas längerer Zeitraum für die Haltverbote gewählt worden. Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Verkehrszeichen.

Arbeiten dauern mehrere Tage an

Den Anfang macht die Vollsperrung der Hammerfester Straße zwischen dem 21. und dem 25. August. Es folgt am 25. August die Straße Witteborg, zwischen Farger Straße und Betonstraße, dort dauern die Straßenbauarbeiten bis zum 30. August an.

Vom 28. August bis zum 1. September werden jeweils die Koloniestraße, zwischen Stromwindstraße und Richard-Taylor-Straße, und die Richard-Taylor-Straße, zwischen Hausnummer 55 und An der Amtsweide erneuert. 

Am 30. August folgt die Usedomstraße, zwischen Bördestraße und Am Moor, bis zum 5. September. Die Straße Mittelsbüren, zwischen Moorlosen Kirchen und Wendeplatz Richtung Stahlwerke (Sackgasse), ist vom 31. August bis zum 6. September an der Reihe. 

Letzte Arbeiten bis 9. September

Weiter geht es in die Kaspar-Ohm-Straße, hier finden die Arbeiten vom 1. bis zum 6. September statt, zwischen Dobbheide und Walter-Flex-Straße. Die Fritz-Reuter-Straße, auf dem Abschnitt zwischen Kaspar-Ohm-Straße und Hermann-Löns-Straße, ist vom 4. bis zum 8. September für haltende Autos gesperrt.  

Als letztes folgt die Gorch-Fock-Straße. Ab dem 5. September ist diese auf Strecke Tim-Kröger-Weg und Kaspar-Ohm-Straße Teil der Erneuerungsarbeiten. Bis zum 9. September sollen diese andauern. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar