Ein 73-Jähriger kollidierte am Donnerstag auf seinem Fahrrad mit einer Straßenbahn. Foto: WR Im Bremer Osten wurden zwei Seniorinnen am selben Tag auf die gleiche Weise überfallen. Foto: WR
Hemelingen

Radfahrender Räuber beklaut 91-Jährige

Von
Eine 91-jährige ist Montagnachmittag von einem bislang unbekannten Mann ausgeraubt und verletzt worden. Der Räuber hat möglicherweise am selben Tag ein weiteres Mal zugeschlagen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Einem 52-jährigen Radfahrer fiel Montag gegen 13.45 Uhr auf, dass ein Fahrradfahrer vor ihm sehr langsam durch die Straße Am Rosenberg fuhr.

Der drehte plötzlich um und fuhr in die Einfahrt einer Seniorenresidenz. 

Als der Mann wieder auftauchte, hielt er einen braunen Lederbeutel in der Hand. Gleichzeitig sah der Zeuge in der Einfahrt des Wohnheims eine ältere Frau liegen, um die sich mehrere Leute kümmerten. 

Mit Kopf- und Beinverletzungen ins Krankenhaus

Für den 52-Jährigen stand in diesem Augenblick fest, dass die 91-jährige Bremerin von dem Zweiradfahrer überfallen worden war.

Er fuhr ihm entgegen und entriss ihm den Beutel. Der Täter verschwand fluchtartig in Richtung Hastedter Heerstraße.

Die Beraubte musste mit Kopf- und Beinverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Zweiter Überfall mit einem Fahrrad

Wenige Minuten später überfiel erneut ein Radfahrer in der Nähe des ersten Tatorts eine 76-jährige Bremerin. Er entriss ihr im Vorbeifahren einen Stoffbeutel. Sie blieb unverletzt.

Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es sich um den Räuber aus dem ersten Fall handelt.

Für den zweiten Überfall gibt es folgende Beschreibung des Täters: Zirka 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, schwarze, kurze, lockige Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans und einer grau-schwarzen Jacke.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Mithilfe. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 362 38 88 entgegen. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar