Landtag_Niedersachsen. Foto: Wikimedia Commons Das 18. Landesparlament wird in Niedersachsen für fünf Jahre gewählt. Foto: Wikimedia Commons
Wahlsonntag

Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag

Von
Nachdem Ministerpräsident Stephan Weil überraschend seine Regierungsmehrheit verloren hat, wählen die Bürger am Sonntag, 15. Oktober, einen neuen Landtag. So auch die Wahlkreise Osterholz, Verden und Unterweser.

Viel Zeit, das Ergebnis der Bundestagswahl zu analysieren, hatten die Akteure auf dem politischen Parkett Niedersachsens nicht. Dem plötzlichen Mehrheitsverlust von Rot/Grün durch den Übertritt einer grünen Landtagsabgeordneten zur CDU folgte ein Termin für vorgezogene Neuwahlen.

Drei Wochen nach dem bundesweiten Urnengang folgt am Sonntag die Neuverteilung der rund 135 Mandate fürs Leineschloss.

Für die Wahlkreise Osterholz, Verden und Unterweser stehen 19 Direktkandidaten zur Wahl, die mit der Erststimme gewählt werden können. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlberechtigt sind alle Niedersachsen, die seit wenigstens sechs Monaten ihren Hauptwohnsitz im Land haben, deutsche Staatsbürger sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Wahlkreis Unterweser (59)

Der Wahlkreis 59 (Unterweser) umfasst die Samtgemeinde Hambergen und die Gemeinde Schwanewede im Landkreis Osterholz gemeinsam mit den Gemeinden Hagen, Loxstedt und Beverstedt aus dem Landkreis Cuxhaven.

Zur Wahl stehen Bernd Beckmann für die CDU, SPD-Kandidat Oliver Lottke, Eva Viehoff (Bündnis 90/Die Grünen), Marvon Jürgens für die FDP, für die AFD Thomas Gutwein sowie Bernhard Vogel  (Liberal-Konservative Reformer) und als Einzelbewerber Hermann Wieters.

Wahlkreis Osterholz (60)

Der Wahlkreis 60 (Osterholz) wird aus der Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck, den Gemeinden Ritterhude, Lilienthal, Grasberg und Worpswede auf Osterholzer Seite sowie den Kreisverdener Gemeinden Oyten und Ottersberg gebildet.

Der CDU-Abgeordnete Axel Miesner tritt gegen fünf Mitbewerber an: Die SPD hat Jürgen Kuck nominiert, die Grünen gehen mit Benjamin Alexander Meyer ins Rennen, die FDP hat Tors­ten Staffeld aufgestellt, für die Linke tritt Herbert Behrens an und die AfD hat Klaus Wichmann aufgestellt.

Wahlkreis Verden (61)

Gewählt wird in den Städten Achim und Verden, den Gemeinden Dörverden, Kirchlinteln und Langwedel sowie in der Samtgemeinde Thedinghausen. Als Direktkandidaten stehen Dörte Liebetruth von der SPD, CDU-Mann Adrian Mohr, Doris Gerken für die Grüne, FDP-Frau Corinna Rosander und Rainer Andrzejewski, der für die Linke antritt, zur Wahl. 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.