W9-Herbstmarkt-4sp. Foto: av Der Herbstmarkt am Speicher XI lockt am Tag der Deutschen Einheit wieder zahlreiche Buten- und Binnenbremer in die Übersee. Foto: av
Überseestadt

Es ist wieder Herbstmarkt am Speicher XI

Von
Zum dritten Mal in diesem Jahr rückt die Kulisse des Speicher XI jetzt in den Mittelpunkt des Marktgeschehens. Nach Lenz- und Speichermarkt veranstaltet der Großmarkt am 3. Oktober den 11. Herbstmarkt.

Wenn einem der Geruch von frischem Kürbisbrot und reifen Pflaumen in die Nase steigt und gestrickte Wollsocken auf wärmende Körnerkissen treffen, dann ist rund um den Speicher XI wieder Herbstmarkt.

Rund 100 verschiedene Aussteller haben sich für den diesjährigen Herbstmarkt angemeldet. Neben dem typischen Marktangebot gibt es auch Kunsthandwerk und Produkte für den täglichen Bedarf.

Allerlei aus dem alten Land

Neben typischen landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus dem Obst-, Gemüse- und Pflanzenanbau werden am Tag der Deutschen Einheit auch Anbieter mit Produkten aus biologischem Anbau sowie Selbsterzeuger und Hofproduzenten eine Plattform haben, sich einem breiten Publikum vorzustellen.

Käse und Weine, Äpfel aus dem alten Land, Gemüse aus der Region, Wurstspezialitäten aus eigener Schlachtung, eigene Senfkreationen und Konfitüren oder Kaffee – der Verbraucher soll an diesem Tag die geballte Vielfalt von Frische und Qualität in einer bunten und gemütlichen Wochemarkt-Atmosphäre vorfinden.

Schafsfelle und Gummistiefel

Neben den kulinarischen Genüssen werden auch Produkte zum täglichen Bedarf und aus dem Kunsthandwerkerbereich angeboten: Tiffanyglas mit herbstlichen Motiven, Trockengestecke, Gebrauchskeramik, handgesiedete Seifen und Produkte aus der Schäferei wie Felle, Wolle, Leder- und Naturtextilien.

Warme Schals, herbstliche Damenmode oder Gummistiefel – der Vielfalt sind hier kaum Grenzen gesetzt. Pflanzen- und Gartenfreunde werden ebenfalls bedient mit herbstlichen Baumschulenprodukten – die Beratung zur Pflege ihrer erworbenen Pflanzen erhalten die Besucher dabei fachmännisch und kostenlos dazu.

Einer der größten seiner Art in Bremen

Was vor über zehn Jahren mit einer Idee und einigen wenigen Ständen begann, hat sich mittlerweile zu einem der größten Märkte seiner Art in der Hansestadt etabliert. Der Herbstmarkt, der traditionell jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit stattfindet, ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Terminkalender vieler Buten- und Binnenbremer.

Der 11. Herbstmarkt findet am Dienstag, 3. Oktober, von 11 bis 17 Uhr am Speicher XI statt. Auf dem benachbarten Großmarktgelände stehen kostenlose Parkplätze für die Besucher zur Verfügung.

Mit der Straßenbahnlinie 3 kann der Markt über die Haltestelle Waller Ring und mit der Buslinie 20 über den Haltepunkt Speicher XI erreicht werden. 

Schreibe einen Kommentar