Auch ein Kinderkarussell wird wieder seine Runden auf dem Weihnachtsmarkt drehen und die jungen Besucher erfreuen. Foto: Eckert Auch ein Kinderkarussell wird wieder seine Runden auf dem Weihnachtsmarkt drehen und die jungen Besucher erfreuen. Foto: Eckert
Bookholzberg

Weihnachtsmarkt soll wachsen

Von
Auf Wunsch der Besucher aber auch der Schausteller werden die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes in Bookholzberg ausgeweitet. Eine rege Teilnahme soll für eine Vergrößerung der Fläche sorgen.

„Von den Schaustellern haben wir im vergangenen Jahr viel Lob für die Organisation bekommen. Viele haben bereits ihre wiederholte Beteiligung signalisiert“, freut sich Dietmar Mietrach von „Wir in Bookholzberg“ (WIB), dem Veranstalter des Weihnachtsmarktes.

Doch auch eine Änderung stand auf der Wunschliste der Teilnehmer: die Öffnungszeiten. Dem kommt der WIB-Vorstand nach und lässt die Buden und das Karussell in diesem Jahr früher öffnen. Der vorweihnachtliche Trubel findet am Sonnabend, 16. Dezember, von 14 bis 20.30 Uhr, und am Sonntag, 17. Dezember, von 12 bis 19 Uhr statt. „Der vorgezogene Startzeitpunkt kommt auch den Familien mit kleinen Kindern und den Kirchgängern am Sonntag entgegen“, ist Mietrach überzeugt.

Längere Öffnungszeiten

Seit Anfang der Woche stecken die Vorstandsmitglieder mitten in den Vorbereitungen für den Markt, fragen bei den Teilnehmern der Vorjahre die Beteiligung ab und versuchen neue Schausteller zu gewinnen. „Feste Zusagen liegen uns unter anderem von der Schule am Habbrügger Weg und der evangelisch-methodistischen Kirche vor“, sagt Mietrach.

Die Organisatoren hoffen Anbieter für Getränke, Bratwurst und süße Leckereien sowie Schmalzkuchen, modische Accessoires, Schmuck und Dekoration aus Holz oder Glas für den zweitägigen Weihnachtsmarkt gewinnen zu können. Willkommen sind auch Stände mit Königsberger Marzipan, Crepes, Wollsachen oder Stoffen. Auch ein Kinderkarussell ist eingeplant.

Kunsthandwerker sind willkommen

Am Rahmenprogramm wird ebenfalls gearbeitet. Wie im vergangenen Jahr wird an beiden Tagen ein Husky-Schlitten von der Husky Ranch Oldenburger Land dabei sein und Touren durch Bookholzberg anbieten. Und es wird wieder eine Tombola geben, für deren Bestückung die WIB auf Unterstützung durch die Geschäftswelt aus Bookholzberg aber auch der Umgebung hofft. Der Erlös kommt einem sozialen Projekt in Bookholzberg zu Gute.

Wenn alles nach Plan läuft und genügend Standbetreiber ihre Teilnahme zusagen, wollen die Organisatoren die Veranstaltung vergrößern. „Falls uns der Kirchplatz nicht ausreicht, erweitern wir den Weihnachtsmarkt bis zum Autohaus“, betont Mietrach.

Tombola für ein soziales Projekt

Wer sich für eine Teilnahme interessiert, kann sich bei folgenden Ansprechpartnern melden: Dietmar Mietrach, Telefon 04223 22 04 oder Mail: dietmar.mietrach@ewetel.net, Steffen Block, Telefon 0160 4 55 28 88 (steffen.block@hotmail.de) oder Peter Hasselberg, Telefon 0162 3 67 94 54 (peter.hasselberg@gmx.net).
Es werden keine Standgebühren erhoben.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.