Die Teilnehmer (v. l.): Mariandreina Baasch, Martin Holi (Lemex), Anna Sophie Hollstein, Chantal-Sadika Cavkic, Jonas Fromme, Sinja Gerwin und Florian Münchow. Foto: Lemex/Uni Bremen
Innovative Ideen

Studierenden-Projekt: der Arbeitsplatz der Zukunft

Von
Sechs Bremer Studierende haben sich im Rahmen des „Summerlab 2017“ mit den Herausforderungen digitaler Arbeit auseinandergesetzt. Ihre Ideen sollen nun bei der BTC AG umgesetzt werden.

Von Insa Lohmann

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Mit dieser Frage haben sich in den vergangenen Wochen sechs Studierende aus Bremen in der Innovationswerkstatt Digilab Brennerei 4.0 beschäftigt.

Das Projekt des Senators für Arbeit, Wirtschaft und Häfen soll jungen Nachwuchskräften die Möglichkeit geben, praxisnah und interdisziplinär zu arbeiten und sie so auf das spätere Berufsleben vorbereiten.

Ein Raum voller Fragen

Ziel des Summerlabs war es, ein neues Geschäftsmodell für einen realen Auftraggeber zu entwickeln – in diesem Fall für das Consulting-Unternehmen BTC Business Technology Consulting AG, das sich eine Anleitung für einen sogenannten Social Workplace wünschte.

„Social Workplace beinhaltet sowohl psychologische als auch physische Dimensionen“, erläutert Student Jonas Fromme. „Es geht dabei um Fragen wie: Wie soll der Arbeitsplatz ideal eingerichtet sein? Wie kommunizieren wir klarer? Wie können wir jeden Angestellten beteiligen, auch bei komplexen Themen wie Digitalisierung?“

Angehende Architekten und Ingenieure

Fromme ist Sprecher des Studententeams und arbeitet als studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (Lemex), das das Projekt koordinierte und betreute.

Die insgesamt sechs Studierenden, die während ihrer vorlesungsfreien Zeit an dem Projekt teilnahmen, stehen kurz vor ihrem Abschluss in Architektur, Design und Kunst, Betriebswirtschaft und Ingenieurswesen.

Reale Probleme für Unternehmen

Aus Sicht von Kai Stührenberg, Referatsleiter für Innovation, Digitalisierung und neue Themen beim Wirtschaftssenator, lernen die Studenten im „Summerlab“ mit unternehmerischen Anforderungen von morgen umzugehen.

Das Besondere an dem Projekt sei zudem, dass es um reale Probleme der Unternehmen gehe, sagt Martin Holi vom Lemex. Die Studierenden entwickelten ein Modell für eine Beratungsdienstleistung.

Der ideale Arbeitsplatz der Zukunft 

Diese Anleitung soll dem Bremer Unternehmen BTC zeigen, wie die Mitarbeiter künftig auf Kunden zugehen können, um den idealen Arbeitsplatz der Zukunft zu gestalten. Neben diesem Handbuch erstellten die Nachwuchskräfte innerhalb von fünf Wochen eine eigene Website, eine Wettbewerbsanalyse, ein Controlling-Tool sowie verschiedene Marketingansätze.

„Die Ergebnisse bieten konkrete Ansätze, die wir teilweise direkt umsetzen können“, sagt Till Luhmann, Leiter der Unternehmensentwicklung bei der BTC AG. „Wir wollen den Unternehmen im Digilab helfen, sich auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten“, ergänzt Stührenberg.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar