Überblick über den Hafen in Bremerhaven Von Bremerhaven aus sollte die Ladung weiter nach Spanien gehen. Foto: Michael Bahlo
Bremerhaven

1,1 Tonnen Kokain im Bremerhavener Hafen entdeckt

Von
Versteckt zwischen Gipsplatten haben Zollbeamte im Bremerhavener Hafen einen Rekordfund an Kokain gemacht: 1,1 Tonnen wurden sicher gestellt. Das ist die größte jemals gefundene Menge im Bundesland Bremen.

Einem Bericht von Radio Bremen zufolge, stamme die Ladung aus Kolumbien und sollte weiter nach Spanien verschifft werden. Deutsche und spanische Behörden hätten in Zusammenarbeit den Drogentransport hochgehen lassen. 

Das Kokain sei in acht Behältern in einem ausgesägten Stapel Rigipsplatten versteckt gewesen. 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.