Studie zum Bauvorhaben Ellener Hof. Foto: Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Studie zum Bauvorhaben Ellener Hof. Foto: Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Bauvorhaben

Ellener Hof: „Baulich sehr bedeutend für Bremen“

Von
Thema der jüngsten Baudeputationssitzung war der aktuelle Stand zum Bauvorhaben „Stiftungsdorf Ellener Hof“. In den kommenden Jahren soll an diesem Standort ein neues urbanes, sozial-ökologisches Quartier entstehen.

Das zentrale Motiv für die Bremer Heimstiftung als Flächeneigentümer und für den städtebaulichen Entwurf der Landschaftsarchitekten DeZwarteHond/RMP für das Stiftungsdorf Ellener Hof ist das urbane, vernetzte Dorf als neuer Baustein in der Stadtlandschaft von Bremen-Osterholz.

Auf dem knapp 100.000 Quadratmeter gro­ßen, seit vielen Jahren wenig genutzten und mit einem hohen Zaun abgeriegelten Gelände soll ein neues urbanes, sozial-ökologisches Quartier entstehen.

Austausch im Quartier

Geplant sind Wohnungen für Studenten, für ältere Menschen und für zahlreiche soziale Träger, die besondere Wohnbedarfe anbieten.

Außerdem sollen viele soziale Einrichtungen, zwei Kindertagesstätten, eine Pflegeschule der Bremer Heimstiftung, Arztpraxen, ein von Menschen mit Beeinträchtigungen bewirtschaftetes Café und Kiosk oder eine Möglichkeit zur Fahrradreparatur Platz finden, die zahlreiche Angebote und Anlässe für Leben und Kommunikation im Quartier bieten sollen.

Die als Bestandsgebäude vorhandene Kulturaula wird beispielsweise bereits heute in der Regie eines Kulturvereins bespielt und für vielfältige Aktivitäten genutzt. Gemeinsame Treffpunkte, Orte zum Spielen und für Gemeinschaftsprojekte sind in den Freiräumen geplant, denen eine Schlüsselfunktion für den Austausch im Quartier zukommen soll.

„Klimaschutz durch Fahrradverkehr“

Der nachhaltige Ansatz des Entwurfs beinhaltet unter anderem die Verwendung recycelbarer Materialien, die Beachtung des Altbaumschutzes sowie die Versickerung von Niederschlagswasser auf den Grundstücken und im öffentlichen Raum ebenso wie die Starkregenvorsorge.

Nachfolgend auf das städtebauliche Werkstattverfahren im Jahr 2016 wurde mit mehreren Architekturbüros in einem kooperativen Verfahren ein Gestaltungsleitfaden mit ersten Gebäudeentwürfen entwickelt.

Ein Grünordnungsplan soll den ökologischen Ansatz sichern und ebenfalls eine Gestaltungsgrundlage für den öffentlichen wie privaten Freiraum bilden.

Das Stiftungsdorf Ellener Hof ist als ein weiteres Modellquartier für „Klimaschutz durch Fahrradverkehr“ beantragt worden.

Aktueller Stand

Damit soll eine fahrradfreundliche Infrastruktur im Gebiet entstehen, zum Beispiel durch mehr öffentlich nutzbare Fahrradabstellmöglichkeiten oder durch eine zentrale Paketstation, von der aus Pakete und Päckchen im Quartier verteilt werden können.

Zugleich ist vorgesehen, das neue urbane Dorf durch ein enges Wegenetz zu erschließen und in die lokalen Fahrradrouten einzubinden.

Bausenator Joachim Lohse, Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung, und Senatsbaudirektorin Iris Reuther haben auf der Sitzung der Baudeputation den aktuellen Stand zum Bauvorhaben „Stiftungsdorf Ellener Hof“ der Bremer Heimstiftung vorgestellt.

„Entwurf ist hochgradig gelungen“

„Damit nimmt nun nach intensivem und konstruktivem Dialog zwischen allen Beteiligten ein ehrgeiziges Projekt seinen nächsten Meilenstein. Das Stiftungsdorf Ellener Hof stellt in der Bremer Bauhistorie etwas Einzigartiges dar. Ich freue mich sehr, dass bald mit der Realisierung begonnen werden kann“, sagte Künzel.

Auch Senator Lohse zeigte sich erfreut über den aktuellen Fortschritt: „Die Ideen für ein komplett neues Quartier, wie sie uns die Bremer Heimstiftung präsentiert hat, sind baulich sowie sozialökologisch sehr bedeutend für Bremen. Wir werden dieses Projekt weiterhin eng und konstruktiv begleiten.“

Senatsbaudirektorin Reuther lobte den städtebaulichen Gesamtcharakter des Stiftungsdorfes Ellener Hof: „Der städtebauliche Entwurf ist hochgradig gelungen. Ein Vorzeigeprojekt für unsere Stadt.“

Im Frühjahr 2018 soll der Stand der Planungen zum Stiftungsdorf Ellener Hof bei der Baubehörde in einer Ausstellung vorgestellt werden.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.