Im Jahr 2005 hat Karsten Franz seine Liebe zur Malerei wiederentdeckt. Seitdem sind mehr als 100 Werke entstanden.Foto: Konczak Im Jahr 2005 hat Karsten Franz seine Liebe zur Malerei wiederentdeckt. Seitdem sind mehr als 100 Werke entstanden.Foto: Konczak
Kreativreihe

Karsten Franz: Musik und Malerei gehören zusammen

Von
Die Malerei ist für den gebürtigen Delmenhorster Karsten Franz ein idealer Ausgleich zum Berufsalltag. Auch anderen Menschen gefällt seine Kunst. Er hat schon mehrfach solo oder zusammen mit Gruppen ausgestellt.

„Viele meiner Bilder sind gerade erst zurückgekommen. Sie waren drei Monate in der Kirche zu den zwölf Aposteln ausgestellt“, erzählt Karsten Franz. Aufgrund des großen Interesses der Besucher sei die Ausstellung verlängert worden. Der 44-Jährige präsentierte seine Werke bereits mehrfach in der Region, beispielsweise in der Markthalle, im Café Kö, beim Gut Hasport oder in einer Bankfiliale in Bad Zwischenahn.

Mehr als 100 Werke geschaffen

In der restlichen Zeit schmücken die Bilder die Wände seines Delmenhorster Hauses. Sehr zur Freude seiner Frau. Sie war es auch, die ihm vor zwölf Jahren die Malerei ans Herz legte. „Im Jahr 2005 hatte ich eine sehr prägende und richtungsweisende Begegnung mit der Kunst, so, wie sie mich heute antreibt. Durch einen Besuch bei Freunden bin ich auf einen Künstler aufmerksam geworden, der auch Seminare gibt. In einem seiner Workshops, den ich auf Initiative meiner Frau besucht habe, ist ein sehr schönes Werk entstanden und meine Leidenschaft für das Malen entfacht worden“, erzählt Franz.

Er besuchte weitere Kurse verschiedener Maler und experimentierte mit Ölfarben, später mit Acrylfarben und probierte viele Techniken aus. „Inzwischen sind mehr als 100 Werke entstanden: Eigenkreationen, Werke nach Vorlagen und Vorgaben aber auch Auftragsarbeiten“, zählt der 44-Jährige auf.

Ohne Musik geht nichts

Der Freizeitmaler hat sich auf seinem Dachboden ein Atelier eingerichtet, wo er abschalten kann. „Ohne Musik geht nichts. Für mich gehören Kunst und Musik unmittelbar zusammen und ergänzen sich auf entspannende und inspirierende Art und Weise“, sagt Franz. Bevor ein Werk auf der Leinwand sichtbar werde, entstehe die Idee lange vorher im Kopf oder sei ein spontaner Geistesblitz.

Nun sind Sie gefragt: Sind Sie Künstler oder in der Kulturszene aktiv oder kennen jemanden, der unbedingt vorgestellt werden muss? Wir freuen uns über Vorschläge per Post an DELME REPORT, Oldenburger Straße 21, 27753 Delmenhorst oder per E-Mail an: redaktion@delmereport.de. Bitte nennen Sie als Stichwort „Kultur-Reihe“.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar