Griechenland, Spanien und die anderen Sommerklassiker sind 2018 wieder Trend. Foto: Kaloglou Griechenland, Spanien und die anderen Sommerklassiker sind 2018 wieder Trend. Foto: Kaloglou
Urlaub Trendziele

Eine Riesenpalette an Urlaubsideen für 2018

Von
Die Deutschen haben 2018 eine doppelte Chance auf den Weltmeistertitel. Jogi Löws Elf kämpft in Russland um den FIFA-Pokal, der Rest der Republik ist weltweit unterwegs und will den Titel „Reise-Weltmeister" verteidigen.

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und gerade jetzt wälzen viele die bunten Kataloge der Reiseveranstalter.

Von Skireisen in den Alpen über Inselhüpfen in der Adria bis Entspannung zu zweit in einem Club am anderen Ende der Welt – die Palette an Urlaubsideen kann 2018 kaum vielfältiger sein.

Wer noch während der kalten Jahreszeit Sonne tanken möchte, muss zwangsweise auf die Fernstrecke ausweichen.

Urlaub auf der Fernstrecke gefragt

Eines der Lieblingsziele der Deutschen in Übersee ist die Dominikanische Republik mit ihren endlosen Sandstränden, dem kristallklaren Wasser und den Palmenhainen, die im warmen karibischen Wind „tänzeln“.

Das Viereinhalb-Sterne-Hotel Riu Republica liegt direkt am Strand von Punta Cana und ist ein ideales Domizil für Paare. Die Adults-Only-Anlage bietet neun Pools und einen großen Spa-Bereich (eine Woche im Januar mit All Inclusive und Flug ab/bis Düsseldorf kostet bei der TUI ab 1.228 Euro pro Person).

Mit badewannenwarmem Wasser kann auch der Indische Ozean dienen: Auf der kleinen Malediven-Insel Hirundhoo im Nordosten des Baa-Atolls versteckt sich das malerische, neu eröffnete Dreamland Unique Island Resort und Spa, das Jahn Reisen neu im Programm hat. Direkt am Puderzuckerstrand ziehen sich 60 Beach-Bungalows um die Insel, 30 Wasser-Bungalows ruhen auf Stelzen über der Lagune.

Für die Malediven exotisch: Im dschungelartigen Inselinneren lädt ein von 20 Meter hohen Palmen gesäumter Seerosenteich zum Bad im Süßwasser ein (zwei Wochen im Bungalow, Halbpension und Flug kosten bei Jahn Reisen ab 2.610 Euro pro Person).

Seit Jahren ganz weit oben in der Gunst kältegeplagter Sonnenanbeter ist Thailand. Wer etwa dem Trubel von Phuket entfliehen möchte, der steigt bei den Nachbarn ab – in Khao Lak.

Mit ihrer malerischen Landschaft, den immergrünen Gärten und den endlosen Traumstränden hat sich die Region nördlich von Phuket einen guten Namen gemacht. Sieben Nächte im Robinson Club Khao Lak kosten bei Robinson mit Vollpension, Sport- und Unterhaltungsprogramm sowie Flug ab Düsseldorf ab 1.508 Euro pro Person.

Sommerklassiker haben auch 2018 die Nase vorn

Die Klassiker Spanien, Italien, Kroatien und Griechenland zählen auch im kommenden Sommer zu den gefragtesten Zielen der Deutschen. Dementsprechend haben viele Veranstalter ihr Programm in den Mittelmeerländern mit neuen Hotels und Ausflügen sowie höheren Flugkapazitäten ausgebaut.

Mehr Gäste wird 2018 auch Malta anlocken: Valetta, die Inselkapitale des westlich von Sizilien gelegenen Archipels, ist gemeinsam mit dem niederländischen Leeuwarden Kulturhauptstadt Europas 2018.

Valetta lockt mit Charme und gleicht einem Freilichtmuseum. Morgens Kultur und Shopping, nachtmittags Badespaß, abends Nightlife – die Mini-Insel bietet alles auf kleinstem Raum (Neckermann Reisen hat das Vier-Sterne-Hotel Dolmen Resort im Angebot. Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück und Flug sind ab 519 Euro pro Person buchbar).

Ein großes Comeback erwarten viele Reiseveranstalter für Hurghada und die restlichen ägyptischen Badeorte. Dementsprechend wurde das Flugangebot ins Land der Pharaonen kräftig ausgebaut.

Ob Badespaß am Roten Meer, Flusskreuzfahrt auf dem Nil inklusive Besuch alter Tempel oder die Kombination aus Sonne und Kultur – Urlauber haben die Wahl. Eine zweiwöchige Nil-Bade-Kombi (Schifffahrt auf dem Nil in Außenkabine mit Vollpension, All-Inclusive-Aufenthalt im Desert Rose Resort in Hurghada) gibt es bei FTI bereits ab 599 Euro pro Person.

Urlaub auf dem Meer

Ein weiteres großes Thema im kommenden Jahr sind Kreuzfahrten. Seit Langem boomt in Deutschland dieses Reisesegment und auch die Prognosen für 2018 ändern sind nicht. Dementsprechend rüsten die Reedereien kräftig mit Schiffsneubauten auf. Am 11. Mai 2018 lässt TUI Cruises die neue „Mein Schiff 1“ „vom Stapel“, gegen Ende des Jahres sticht die „Aida Nova“ der Aida Cruises erstmals in See.

Auch die US-amerikanischen Kreuzfahrtanbieter haben neue Luxusliner angekündigt. Als „das größte Spektakel auf See“ preist Royal Caribbean seinen Neubau „Symphony of the Seas“ an. Der XXL-Luxusliner kreuzt von April bis Oktober zunächst im Mittelmeer, danach wird die „schwimmende Stadt“ nach Miami überführt, von wo auf das Schiff zu Karibiktouren aufbricht.

Weitere Neuzugänge sind unter anderem die „Norwegian Bliss“ (Norwegian Cruise Line), die „Seabourn Ovation“ (Seabourn), die „MSC Seaview“ (MSC Kreuzfahrten) und die „Celebrity Edge“ der US-Reederei Celebrity Cruises.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.