Ein 73-Jähriger kollidierte am Donnerstag auf seinem Fahrrad mit einer Straßenbahn. Foto: WR In der Wohnung der Tatverdächtigen wurden Tatwerkzeuge beschlagnahmt und Beweise gesichert. Foto: WR
Vegesack

Verdächtiges Paket: 24-Jährige festgenommen

Von
Nach dem Großeinsatz am Samstag in Vegesack, ausgelöst durch ein verdächtiges Paket ohne Absender, hat die Polizei einen schnellen Ermittlungeserfolg erzielt und eine 24-jährige Frau aus dem Bremer Umland festgenommen.

Das Paket ohne Absender fiel am Samstagmorgen einem Postmitarbeiter in einer Filiale an der Vegesacker Heerstraße auf, woraufhin Feuerwehr und Polizei verständigt wurden. Die Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude –  70 Menschen mussten ihren Arbeitsplatz verlassen. Entschärfer der Bundespolizei überprüften anschließend das Paket und gaben zunächst Entwarnung.

Das an einen Bremer adressierte Paket wurde nach dem Großeinsatz sichergestellt. Das Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchungen steht noch aus.

Tatverdächtige räumte Tat ein

Die Polizei verstärkte anschließend die Zahl der Einsatzkräfte und ermittelte. Schnell geriet eine 24-jährige Frau aus Niedersachsen ins Visier. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen konnte am Sonntag ein Durchsuchungsbeschluss für ihre Wohnung erwirkt werden.

Dort wurden Beweise gesichert und Tatwerkzeuge beschlagnahmt. In ersten Vernehmungen räumte die Tatverdächtige die Tat ein. Sie wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Haftgründe gegen sie werden aktuell geprüft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird ein Zusammenhang mit der DHL-Erpressung in Brandenburg ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern aber an.

 

(Visited 595 times, 1 visits today)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar