Freie Fahrt haben die Rettungsfahrzeuge in diesem Fall auf der A1 bei Wildeshausen.Foto: Eckert Die Insassen der Unfallautos kamen mit Verletzungen in Krankenhäuser. Foto: Eckert
Autobahn 1

Verkehrsunfall verursacht kurzfristige Vollsperrung

Von
Unfall auf der A1: Am Dienstagmittag kollidierten drei Fahrzeuge in Fahrtrichtung Osnabrück miteinander. Die Autobahn musste zwischen den Anschlussstellen Uphusen-Mahndorf und Hemelingen zeitweise voll gesperrt wer

Der 67-jährige Fahrer eines Wohnmobils befuhr gegen 11.00 Uhr den rechten Fahrstreifen, als er einen vor ihm fahrenden Lkw zu spät bemerkte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 67-Jährige auf den mittleren Streifen aus.

Dabei touchierte er einen 68-jährigen Pkw-Fahrer. Dieser wurde daraufhin nach links geschleudert und prallte gegen eine 49-jährige Autofahrerin. Beide Autos kamen an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Die Insassen wurden zur Behandlung in Bremer Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer des Wohnmobils blieb unverletzt.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Anschließend wurde der rechte Fahrstreifen wieder freigegeben. Gegen 13.10 Uhr wurde die Sperrung komplett aufgehoben.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.