Ihren Joint durften die jungen Männer nicht behalten - zudem wurde gegen sie ein Strafverfahren eigeleitet. Symbolfoto: Wikimedia Commons
Mitte

Vor dem Polizeirevier geraucht: Joint konfisziert

Von
Das war nicht der beste Ort für den Samstagabend-Joint: Zwei 19 und 22 Jahre alte Bremer rauchten in der Altstadt Marihuana - in der videoüberwachten Garageneinfahrt des Polizeireviers. Die Beamten eilten gleich raus.

Als Polizeibeamte aus der Wache zur Garage eilten, stieg ihnen sofort der intensive Marihuana-Geruch in die Nase. Nachdem die Beamten die überrumpelten Übeltäter über den “Tatort” aufklärten, räumte das Duo sofort ein, dass dies “wohl nicht die klügste Aktion” war. Die Männer gaben an, sich extra eine dunkle Ecke für ihre Gelüste ausgesucht zu haben.

“Wäre es Absicht gewesen, müsste man von dickfälliger Dreistigkeit sprechen”, sagt Franka Haedke von der Pressestelle der Polizei Bremen. Denn offensichtlich hätten die jungen Männer nicht bemerkt, dass sie ihren Joint ausgerechnet in der videoüberwachten Garageneinfahrt des Innenstadtreviers rauchten.

Die Marihuana-Zigarette wurde als Beweismittel sichergestellt, die beiden Tatverdächtigen mit ins Polizeirevier genommen. Gegen sie wurden Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.