„Influencer Marketing ist derzeit die beliebteste Marketingmaßnahme“, sagt Eduard Andrae (rechts), der mit Rüdiger Schmidt das Start-up Trusted Blogs gegründet hat. Foto: Trusted Blogs
Star-Ups

Bremer entwickeln „das Google für Blogs“

Von
Zwei Bremer vermitteln Kampagnen zwischen Bloggern und Unternehmen. Sogenannte Influencer werden auch für das Marketing von Unternehmen zunehmend bedeutsamer - gerade auch um junge Menschen an die Marke zu binden.

Von Insa Lohmann

Sie schreiben über Mode, Essen, Reisen, ihr Haustier oder das Lieblingshobby: Blogger teilen ihre Welt regelmäßig mit ihrer Leserschaft im Internet. Auch Unternehmen nutzen Blogs zunehmend, um ihre Marke oder Firmenphilosophie bekannter zu machen.

Die Blogger erwarten im Gegenzug Annehmlichkeiten wie Reisen oder auch Geld. Das Bremer Start-up Trusted Blogs möchte diesen Prozess für beide Seiten vereinfachen und bringt Blogger mit den passenden Unternehmen zusammen.

Aufwendige Recherche ersparen

Diese Kooperation wird auch Influencer Marketing genannt. „Das ist derzeit die beliebteste Marketingmaßnahme“, sagt Gründer Eduard Andrae. „Denn der Absender ist dabei nicht das Unternehmen, sondern es handelt sich um eine Empfehlung durch Dritte“, erläutert Andrae, der das Start-up 2016 mit Rüdiger Schmidt gründete. „Zudem wirkt ein Blogeintrag sehr lange nach.“

Trusted Blogs möchte nicht nur die Kampagnen zielgruppengerecht vermitteln, sondern den Unternehmen zudem die aufwendige Recherche nach passenden Bloggern ersparen. Bei den Kampagnen haben ausdrücklich nicht nur Blogger mit einer besonders hohen Reichweite Chancen, vermittelt zu werden.

Überprüfung durch Software

Gründer Andrae möchte auch Schreiber unterstützen, die ihren Blog als Hobby betrachten. Viele würden nicht zwingend ein Honorar verlangen, sondern sich auch über Gutscheine oder Gratis-Produkte freuen. Dies wiederum ermögliche es Unternehmen, auch mit geringen Marketingbudgets Kampagnen umzusetzen.

Rund 4.000 Blogs sind derzeit bei Trusted Blogs eingetragen. Kommt eine Kampagne zustande, sind die Blogger verpflichtet, entsprechende Beiträge als Werbung zu kennzeichnen. „Sonst fliegt der Blogger raus“, sagt Andrae. Die Gründer aus Bremen haben daher eine Software entwickelt, die genau das überprüfen soll.

„Marktplatz schaffen“

Das zweite Standbein des Unternehmens ist eine Art Suchmaschine für Blogs. Leser können über das Blog-Magazin verschiedene Schlagworte eingeben und bekommen anschließend Inhalte aus mehreren tausend Blogs angezeigt.

Das erspare Lesern von Blogs die mühsame Suche nach passenden Seiten. Lieblingsthemen und Blogs können bei Trusted Blogs gespeichert und beliebig gruppiert werden. „Dadurch kann jeder Nutzer nach persönlichen Vorlieben und Interessen sein individuelles Blog-Magazin gestalten“, erläutert Andrae.

„Wir wollten einen Marktplatz schaffen, wo die Blogs von mehr Leuten gefunden werden können“, sagt Andrae, der selbst seit 2006 über das Joggen bloggt. Als er selbst anfing zu schreiben, merkte er, wie schwer es ist, seinen Blog für ein breites Publikum bekannt zu machen. „Wir sind sozusagen das Google für Blogs.“

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.