Die gefunden Pflanzen wurden von der Polizei beschlagnahmt. Fotos: Polizei Bremen
Blumenthal

Große Drogenplantage in Lagerhalle entdeckt

Von
800 Cannabispflanzen und mehr als 20.000 Setzlinge: Zivilpolizisten entdeckten in der Nacht zu Donnerstag in einer Werkshalle in Blumenthal eine große Drogenplantage. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

Ermittlungen führten die Zivilkräfte am Mittwochabend zu einer Lagerhalle in Blumenthal. Da der Verdacht bestand, dass dort Drogen angebaut wurden, erwirkte die Staatsanwaltschaft noch in der Nacht einen Durchsuchungsbeschluss.

Die Polizei traf in der Halle zwei Männer an und nahm diese fest.

In der Halle entdeckten die Polizisten die große Drogenplantage und beschlagnahmten die Pflanzen. Zwei mutmaßliche Betreiber aus Niedersachsen und den Niederlanden, 33 und 40 Jahre alt,  wurden vor Ort angetroffen und festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Bremen erwirkte gegen beide Untersuchungshaftbefehle. Weitere umfangreiche Ermittlungen dauern an.

„Haschisch und Marihuana sind als sehr gefährlich einzustufen“

„Wir bitten die Bürger bei verdächtigen Beobachtungen, wie abgeklebte Fenster oder ungewöhnliche Gerüche, beispielsweise bei großen Gebäuden oder Lagerhallen, die Polizei zu informieren“, sagt Polizei-Sprecher Nils Matthiesen. Die Polizei Bremen werde auch weiterhin konsequent gegen den Drogenhandel vorgehen.

„Die aus den Pflanzen gewonnenen Drogen Haschisch und Marihuana sind als sehr gefährlich einzustufen, da sie am häufigsten unterschätzt werden. Dies gilt insbesondere für die Bereiche der psychischen Abhängigkeit und der problematischen Abbauzeit des Rauschwirkstoffes THC“, so Matthiesen. 

Hinzu käme, dass sich aufgrund von Züchtungen in Indoor-Plantagen der THC-Gehalt seit den 1960er-Jahren um das Zehnfache erhöht habe. „Mit dieser latenten Steigerung des Wirkstoffgehalts THC sind erhebliche gesundheitliche Auswirkungen verbunden“, warnt Matthiesen. 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Minek sagt:

    „“Die aus den Pflanzen gewonnenen Drogen Haschisch und Marihuana sind als sehr gefährlich einzustufen, da sie am häufigsten unterschätzt werden. Dies gilt insbesondere für die Bereiche der psychischen Abhängigkeit und der problematischen Abbauzeit des Rauschwirkstoffes THC”, so Matthiesen. “

    Haha oh je selten sowas lächerliches, dreist falsches und hetzerisches gelesen.

    Falsch. Das THC kann nicht lange im Blut nachgewiesen werden, sondern Abbau Produkte. Wo das Problem wenn – genau gelesen – Abbauprodukte (laut Definition bereits abgebaut) nachgewiesen werden kommen? Bereits abgebaute Stoffe, die keinerlei Rausch auslösen. Das einzig gefährliche daran ist, dass man dadurch seinen Führerschein verliert und das liegt ausschließlich an dem Gesetz und nicht an wissenschaftlichen Begründungen (da man vollkommen nüchtern ist).

    Außerdem geht von Alkohol ein wesentlich größeres Problem aus. Wenn alle Konsumenten von Alkohol auf Cannabis umsteigen würden, gebe es 70.000 Drogentote weniger pro Jahr in Deutschland.

    Und wo wird Cannabis bitte unterschätzt, außer von Jugendlichen weil sie mit niemandem reden dürfen, da es illegal ist. Dadurch treten erst die Probleme mit Cannabis auf. Und wenn sie was sagen, sind sie Süchtige. Als wenn jeder der am Wochenende ein paar Bier trinkt ein Süchtiger ist.

    Und zusätzlich belegen Statistiken, dass das Abhängigkeitspotential von Cannabis wesentlich geringer als das von Alkohol und Tabak ist.

    Und der schlimme erhöhte THC Gehalt im Cannabis (der damals, im weit mehr konsumierten, Haschisch, immer noch höher war) kommt gerade erst durch die ganze Kriminalisierung zustande. Würde es in speziellen Verkaufstellen unter höchsten Sicherheitsbedingungen nur an Erwachsene abgegeben werden, wüsste man ganz genau was drinne ist. Und selbst wenn dann noch junge Menschen da Ran kommen würden, würde man genau den THC Gehalt kennen und es wären sicher keine Streckmittel drin, die den Konsum tödlich enden lassen könnten, wie es heute der Fall ist.

    Bitte erzählt mir weiter wie gefährlich Cannabis ist.

    Armes kaputtes Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.