Karl-Heinz Bramsiepe und Gabi Piontkowski initiierten die Umfrage. Foto: Schlie Karl-Heinz Bramsiepe und Gabi Piontkowski initiierten die Umfrage. Foto: Schlie
Umfrage

Jetzt ist die Meinung der Borgfelder Bürger gefragt

Von
Die Einwohnerzahl von Borgfeld hat sich im vergangenen Jahrzehnt fast verdoppelt. Das merkt man. Und es bringt einige Herausforderungen mit sich. Doch was wünschen sich die Bewohner?

An einem Samstagvormittag ist es rappelvoll in der Ortsmitte. Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger sind auf der zentralen Einkaufsmeile unterwegs. „Manchmal ist das ganz schön gefährlich“, findet Gabi Piontkowski, CDU-Ortsvorsitzende.

Nicht nur sie, sondern auch die Kommunalpolitiker um Beiratssprecher Karl-Heinz Bramsiepe (CDU) und den Seniorenbeauftragten des Beirats sehen Verbesserungsbedarf.

In diesem Zusammenhang interessiert und natürlich die Meinung aller Bürger“, betont Piontkowski. Deshalb hat sie gemeinsam mit ihren Parteifreunden eine Online-Umfrage initiiert und am Samstag waren sie mit einem Infostand am REWE-Markt, um darauf aufmerksam zu machen.

Einzelhandel und Verkehrssituation bewerten

„Wir wollen beispielsweise erfahren, wie Bürger die Verkehrssituation in Borgfeld-Mitte erleben und welche Optimierungsvorschläge Sie haben“, erläutert Piontkowski.

Und weiter: „Zugleich wollen wir auch wissen, wie Borgfelder das Einzelhandelsangebot und die sonstigen gewerblichen Angebote im Stadtteil bewerten. Entspricht dies den allgemeinen Erwartungen? Welche Wünsche sind noch offen? Welche Einrichtungen beziehungsweise Ärzte fehlen? Außerdem können Umfrage-Teilnehmer eigene Ideen anbringen.

Datenerhebung erfolgt anonym

„Die Datenerhebung erfolgt anonym“, verspricht die Initiatorin, die mit der Idee den richtigen Riecher hatte. Denn gestern Mittag hatte sie bereits mehr als 150 Umfragebögen im (digitalen) Postkasten.

Mit den Ergebnissen werden die Borgfelder Christdemokraten die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung sowie den lokalen Geschäftsleuten konfrontieren, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. „Außerdem wollen wir die Ergebnisse der Umfrage in das Beiratswahlprogramm der CDU einfließen lassen“, erklärt Piontkowski abschließend.

Den Link zur Umfrage findet man bei Facebook unter CDU Borgfeld. Auf Wunsch senden die Initiatoren die Kombination aus Zahlen und Buchstaben auch zu. Bitte dazu eine Mail mit dem Betreff „Borgfeld-Umfrage“ an gpio@gmx.de oder bramsiep@arcor.de schicken.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.