Warben am Dienstag im Rathaus für die Aktion „OHZ – eine Stadt räumt auf“: Reiner Westphal (von links) von der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Sonja Wriedt von der Stadtverwaltung, Bürgermeister Torsten Rohde, Organisator Thomas Kahnwald, Annemarie Lampe von der Abfall-Service Osterholz und Gabriele von Lessel-Drettmann vom Lions Club Osterholz. Foto: Bosse Warben am Dienstag im Rathaus für die Aktion „OHZ – eine Stadt räumt auf“: Reiner Westphal (von links) von der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Sonja Wriedt von der Stadtverwaltung, Bürgermeister Torsten Rohde, Organisator Thomas Kahnwald, Annemarie Lampe von der Abfall-Service Osterholz und Gabriele von Lessel-Drettmann vom Lions Club Osterholz. Foto: Bosse
OHZ räumt auf

Frühjahrsputz in Osterholz-Scharmbeck

Von
Rund 1.000 fleißige Helfer werden auch in diesem Jahr wieder zur Aktion "OHZ - eine Stadt räumt auf" erwartet. Der Lions Club Osterholz und die Stadtverwaltung rufen dazu für Sonnabend, 7. April, von 10 bis 12 Uhr auf.

Es ist wieder soweit: In der Kreisstadt wird zum großen Frühjahrsputz aufgerufen. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung möchte der Lions Club Osterholz möglichst viele Freiwillige motivieren, am Sonnabend, 7. April, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr mit Müllsäcken „bewaffnet“ loszuziehen, um all das einzusammeln, was die Mitmenschen achtlos in Gräben oder die Landschaft geworfen haben.

„Wir gehen von bis zu 1.000 Teilnehmern im gesamten Stadtgebiet aus“, erklärt Organisator Thomas Kahnwald. Bis auf drei Ausnahmen, die sich bislang nicht rückgemeldet hätten, nähmen auch alle Schulen in Osterholz-Scharmbeck an der Müllsammelaktion teil, berichtet Gabriele von Lessel-Drettmann vom Lions Club.

Zum Abschluss gibt es Erbsensuppe am Campus

Ab 12 Uhr sind alle fleißigen Müllsammler dann auf eine Erbsensuppe ins Medienhaus im Campus eingeladen. Dort werden unter anderem auch eine Torfkahnfahrt für 16 Personen sowie fünf weitere Preise verlost. „Ich wünsche mir, dass wir mit der neunten Auflage der Aktion wieder mal ins Bewusstsein rücken können, dass wir alle von einer sauberen Umwelt profitieren“, hofft Bürgermeister und Schirmherr Torsten Rohde.

Unter der Internetadresse www.ohz-eine-stadt-raeumt-auf.de können sich Interessierte noch für freie Gebiete eintragen. Ab Freitag werden im Rathaus der Kreisstadt zudem Müllsäcke und Handschuhe ausgegeben. „Doch auch wer am 7. April spontan mitmachen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen“, sagt Sonja Wriedt von der Stadtverwaltung.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar