Drei Kinder haben Steine auf die Gleise zwischen Bremen und Bremerhaven gelegt und so den Zugverkehr ausgebremst. Symbolfoto/Polizei Die Polizei sperrte die Bahnstrecke für knapp eine Stunde. Symbolfoto: Polizei Bremen
Huchting

Schottersteine auf Bahnübergang gelegt

Von
Unbekannte haben auf einer Länge von 20 Metern Schottersteine auf Bahngleise gelegt. Die Tat ereignete sich am Bahnübergang des Ortkampswegs. Infolgedessen verspäteten sich neun Züge. Zeugen werden gesucht.

Wie die Bundespolizei vermutet, ereignete sich die Tat am Sonnabend gegen 19.40 Uhr. Eine Nordwestbahn überfuhr die Steine auf der Fahrt von Delmenhorst nach Bremen. Der Lokführer konnte noch eine Schnellbremsung einleiten. Schäden am Zug habe man nicht feststellen können.

Die Bahnstrecke wurde bis 20.33 Uhr gesperrt – bei neun Zügen kam es zu Verspätungen. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 16 29 95. 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.