Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung seien noch unklar, so die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen gerieten zwei ethnische Gruppen aneinander. Foto: av
Vegesack

Massenschlägerei im Hafenbereich

Von
40 Männer, die aufeinander einprügelten: Die Friedrich-Klippert-Straße in Vegesack wurde am Sonntagnachmittag zum Schauplatz einer Massenschlägerei. Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs.

Anrufer meldeten der Polizei eine größere Schlägerei in der Friedrich-Klippert-Straße. Im Bereich des Hafens sollten etwa 40 Männer aufeinander losgegangen sein. Als die Polizisten eintrafen, waren die Beteiligten bereits geflüchtet.

Die Polizei fahndete im näheren Bereich, überprüfte diverse Personen und erteilte Platzverweise. Bei einer Fahrzeugkontrolle fanden die Einsatzkräfte einen Baseballschläger und einen Teleskopschlagstock und beschlagnahmten diese.

Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um eine Auseinandersetzung ethnischer Gruppierungen. Die kontrollierten Personen syrischer und türkischstämmiger Herkunft schwiegen größtenteils und zeigten sich bei der Aufklärung des Sachverhaltes nicht kooperativ, berichtet die Polizei.

Die weiteren Ermittlungen auch zu den Hintergründen der Konfrontation dauern an. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 362 38 88 entgegen.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar