Die drei Angreifer traten auf ihre Opfer ein, auch als diese schon am Boden lagen. Foto: av
Hauptbahnhof

Trio tritt Menschen am Hauptbahnhof gegen den Kopf

Von
Drei Männer traten am Donnerstagabend in der Bahnhofsvorstadt gegen den Kopf eines am Boden liegenden 30-Jährigen ein. Als zwei Passanten zur Hilfe eilten, wurden auch sie von dem Trio getreten und geschlagen.

Eines der Opfer musste in einem Krankenhaus behandelt werden, berichtet die Polizei. Nach kurzer Flucht konnten sie die drei Angreifer allerdings stellen. 

Das Trio wartete bei den Haltestellen am Bahnhofsplatz, als der 30-Jährige hinzukam. Es brach ein Streit aus, der schnell in eine Schlägerei umschlug. Der 30-Jährige ging dabei zu Boden, doch die drei Männer schlugen und traten weiter auf ihn einen – auch gegen seinen Kopf.

Einer kam ins Gefängnis 

Zwei Fußgänger, ein 21- und ein 24-Jähriger, wollten helfen und griffen ein. Auch sie wurden vom Trio geschlagen und getreten. „Sie traten dabei auch gegen den Kopf des 21-Jährigen und schlugen mit einem Regenschirm auf ihn ein“, sagt Franka Haedke, Sprecherin der Polizei Bremen. 

Anschließend flüchteten die Angreifer, konnten aber noch in Tatortnähe gefasst werden. Der 21-jährige Verletzte musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die Tatverdächtigen im Alter von 18 und 21 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

Gegen den 21-Jährigen des Trios lag bereits ein Haftbefehl in einer anderen Sache vor. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. MAXIMUS sagt:

    Das wird ja immer schlimmer in Bremen: Prügelattacken, Messerstechereien, Drogenhandel. Wo soll das noch hinführen?. Warum unternimmt der verkorkste Bremer SPD und Grünen- Senat nichts gegen diese Missstände? Man kann sich in Bremen ja kaum noch auf die Strassen trauen, im Dunkeln schon gar nicht.
    Was ich in dem Bericht vermisse: Die Angaben zur Nationalität der Täter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.