Happy Skater-Geschäftsführer Jens Heeren (vorne), Ines Ritter (dwfg), die Sponsoren Manfred Imhoff (Sport Duwe) und Anke Iben (LzO) hoffen auf einen regen Zuspruch zur ersten Delmenhorster Skate-Night.Foto: Konczak Happy Skater-Geschäftsführer Jens Heeren (vorne), Ines Ritter (dwfg), die Sponsoren Manfred Imhoff (Sport Duwe) und Anke Iben (LzO) hoffen auf einen regen Zuspruch zur ersten Delmenhorster Skate-Night. Foto: Konczak
Freizeit

Auf Inline-Skates durch Delmenhorst cruisen

Von
Im vergangenen Jahr hatte der Regen nicht aufhören wollen, so dass die Skate-Night abgesagt werden musste. Jetzt startet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Kooperation mit Happy Skater einen zweiten Versuch.

Start für alle rollenden Läufer der ersten Delmenhorster Skate-Night ist am Sonnabend, 30. Juni, um 18.30 Uhr am Rathausplatz. Das Rahmenprogramm beginnt dort bereits ab 17 Uhr. Und wenn es wieder strömenden Dauerregen geben sollte, dann gibt es dieses Mal einen Ausweichtermin.

Der Reiz der Skate-Night, dass man auf Strecken cruisen kann, die sonst nur dem motorisierten Verkehrsteilnehmer vorbehalten sind, soll auf rund 30 Kilometer durch Delmenhorst ausgelebt werden – wem die Puste ausgeht, der kann bereits nach 20 Kilometern abkürzen. Schnittstelle für Abkürzer ist am City Center/Ecke Oldenburger Straße. „30 Kilometer entspricht allerdings dem, was Skater heutzutage erwarten“, weiß Organisator Jens Heeren von Happy Skater.

Feld soll kompakt gehalten werden

Einen offiziellen Startschuss für die Delmenhorster Skate-Night wie bei einem Wettkampf wird es nicht geben, das Feld soll allerdings kompakt gehalten werden. „Schließlich wollen wir gemeinsam durch die Stadt fahren. Das ist gut für die Stimmung und für die Sicherheit“, erklärt Jens Heeren.

Die Straßen sollen für die Skater nicht gesperrt werden, allerdings begleitet die Polizei die Veranstaltung vor und hinter dem Teilnehmerfeld. „Teilweise können wir die Straßen dann auch beidseitig nutzen“, erläutert Jens Heeren. Falls es während der Tour zu Verletzungen kommen sollte, stehen die Johanniter den Skatern hilfreich zur Seite. „Wir empfehlen den Teilnehmern, geeignete Schutzkleidung zu tragen“, sagt Heeren.

Musik-Truck an der Feldspitze

Für den passenden Rhythmus während der Fahrt durch die Stadt sorgt ein DJ auf einem mobilen Musiktruck, der die Feldspitze anführt.

Mit wie vielen Teilnehmern er in Delmenhorst rechnet, vermag der Organisator nicht zu prognostizieren. „Bei den letzten Skate-Nights in Bremen waren durchschnittlich 1.500 Personen dabei und die Teilnehmer kamen nicht nur aus Bremen und dem Umland, sondern auch aus Hamburg, Hannover und Groningen.“ Auf jeden Fall solle die Veranstaltung unter anderem wieder über die Happy Skater-Facebookseite beworben werden. „Dort haben wir über 2.000 Fans“, erläutert Heeren.

Teilnahme ist kostenfrei

Wer bei der Delmenhorster Skate-Night mitmachen möchte, muss sich nicht dafür anmelden und auch eine Teilnahmegebühr gibt es nicht. Als Sponsoren sitzen dafür Sport Duwe und die Landessparkasse zu Oldenburg im Boot. Minderjährige benötigen für die Teilnahme eine schriftliche Einverständniserklärung ihrer Eltern.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...