Feiern ihr zehnjähriges Bestehen: Harald Menkens, Petra Holzapfel, Matthias Fleischer, Hannes Bogun, Rolf Schütze und Angelika Schulte Strathaus vom Freundeskreis Kulturhaus Müller. Foto: van
Kulturfest

Ein Fest für die Freunde

Von
Der Freundeskreis des Kulturhaus Müller feiert sein zehnjähriges Bestehen. Mit Live-Musik und Büfett laden die Mitglieder alle Interessierten am 25. Mai zum Frühlingsfest ein.

Zehn Jahre im Zeichen von Kunst und Kultur – das haben sich die Mitglieder und der Vorstand des Freundeskreis Kulturhaus Müller auf die Fahnen geschrieben. Seit Januar 2008 kümmert sich der Verein um die Förderung von diversen Kulturveranstaltungen und unterstützt dabei besonders die Arbeit des Kulturhauses in Ganderkesee.

Mit viel Eigeninitiative gestartet

Ins Leben gerufen wurde der Freundeskreis von der damaligen Besitzerin des Haus Müller, Hanna Müller. „Zu Beginn haben wir als erstes Kontakt zu Rolf Schütze, dem damaligen Leiter der regioVHS aufgenommen und gemeinsam an Ideen gefeilt“, erzählt Harald Menkens, Vorsitzender des Freundeskreises. Mit viel Eigeninitiative habe man anschließend gemeinsam das Sommerfest – damals noch unter dem Namen Kulturfest – organisiert, welches sich fortan zu den fest gesetzten Veranstaltungsgrößen im Haus Müller entwickelte. „Ohne die Unterstützung von Gemeinde und Stiftungen aus der Region wäre dies gar nicht möglich gewesen“, so Menkens weiter.

Kulturveranstaltungen, die ankommen

Mit den Jahren haben sich darüber hinaus auch weitere Veranstaltungen des Freundeskreises in der Gemeinde etabliert. Ob Poetry Slam oder Schülerkunstpreis, der in diesem Jahr bereits zum siebten mal unter dem Motto „Grenzenlos träumen“ stattfindet. Die Ideen trafen auf Anklang: „Auch diejenigen, die sonst keine Besucher des Hauses sind, finden dann den Weg zu uns“, freut sich Menkens.

Viel unterwegs

Dass der Freundeskreis auch außerhalb der Gemeinde unterwegs ist, zeigen die organisierten Kulturfahrten mit Bus und Bahn des Vereins. In einer Reisegruppe von durchschnittlich 15 bis 25 Personen, reisen die Freunde regelmäßig in verschiedene Städte und besuchen interessante Ausstellungen. Die Ziele dabei sind vielseitig. Beispielsweise gab es schon Reisen in die Hamburger Kunsthalle, besuchte man eine Zeche in Essen oder begutachtete die Autostadt Wolfsburg. „Neben Kunst und Kultur kommt der gesellige Teil natürlich auch nicht zu kurz“, verrät Angelika Schulte Strathaus, die sich neben ihrer Tätigkeit als Vorsitzende um die Organisation der Fahrten kümmert.

Für eine zweitägige Fahrt nach Büdelsdorf zur Nord Art, am 14. und 15. August, können sich Interessierte noch bis Ende Juni unter Telefon 04221 8 50 05 00, anmelden.

Ein Fest zum Geburtstag

Zu ihrem zehnten Geburtstag möchte der Freundeskreis mit allen Interessierten anstelle des Sommerfestes nun gebührend feiern und lädt für Freitag, 25. Mai, ab 19 Uhr, in das Kulturhaus Müller, Ring 24, zum Frühlingsfest ein. Neben Live-Musik von Hensen & Blanke und einem Büfett, wird die Fete drinnen im Haus und draußen im Garten steigen. Der Eintritt ist frei.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar