Bremerin vergewaltigt: Fahndung nach Täter -
Das Phantombild des Täters. Foto: Polizei Bremen
Hemelingen

Bremerin vergewaltigt: Fahndung nach Täter

Von
Am 10. Mai, dem Himmelfahrtstag, wurde eine 23-jährige Frau im Ortsteil Arbergen auf dem Hinterhof eines Sportvereins in der Arberger Heerstraße vergewaltigt. Nun wird mit einem Phantombild nach dem Täter fahndet.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann die junge Frau in einem in der Nähe gelegenen Ausflugslokal angesprochen. Seine eindeutigen Angebote lehnte sie entschieden ab. Als die Bremerin sich auf den Heimweg machte, fing der Täter sie ab und vergewaltigte sie auf dem Hinterhof einer Sportstätte.

Nun liegt ein Phantombild vor, mit dem die Staatsanwaltschaft und die Polizei nach dem Täter fahnden. Der Mann war 21 bis 24 Jahre alt, hatte kurze dunkelblonde Haare, war etwa 1,75 bis 1,78 Meter groß, schlank, durchtrainiert, bartlos, und trug eine Brille mit schmalen Gläsern.

Kriminaldauerdienst nimmt Hinweise entgegen

Er war mit einer schwarzen Blousonjacke unbekannter Marke, dunklen Jeans und einem Shirt der Marke “Dolce & Gabbana” bekleidet.

Die Polizei fragt: “Wer hat diesen Mann am Himmelfahrtstag  im oder in der Umgebung des in der Arberger Heerstraße befindlichen Ausflugslokals gesehen?” Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 38 88.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar