Der Verein Zucker protestierte gegen die Beschränkungen von Festivals und anderen subkulterellen Veranstaltungen in Bremen. Foto: Schumacher
Demonstration

Rave für mehr Subkultur in Bremen

Von
Bunte Wagen, schrille Outfits, laute Techno-Musik: Am Samstagnachmittag waren zahlreiche Demonstranten in der Bremer Innenstadt unterwegs.

Mehr Freiräume für Subkultur – das haben am Samstag rund 800 Demonstranten in der Bremer Innenstadt gefordert. Der Verein Zucker hatte zu dem sogenannten Demo-Rave aufgerufen.

Gründe für die Demo waren anhaltende Proteste gegen Projekte wie das Irgendwo-Festival oder den Zucker-Club.

Die Teilnehmer des Demo-Raves starteten am Hauptbahnhof und zogen mit Umzugswagen und Musik in Richtung Sielwallkreuzung im Viertel und zum Marktplatz in der Innenstadt.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...