Schon im vergangenen Jahr haben viele Besucher den Weg auf das BWK-Gelände gefunden - in diesem Jahr treten neun Gruppen aus sechs Ländern auf. Archivfoto: Spier Schon im vergangenen Jahr traten viele Künstler im besonderen Ambiente des BWK-Geländes auf - in diesem Jahr sind neun Gruppen aus sechs Ländern dabei. Archivfoto: Spier
Blumenthal

La Strada kommt wieder in den Bremer Norden

Von
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr kommt La Strada auch in diesem Jahr wieder unter dem Titel „La Strada entdeckt den Bremer Norden“ auf das Gelände der ehemaligen Bremer Wollkämmerei.

 Neun Gruppen aus sechs Ländern werden am 9. und 10. Juni in Blumenthal zu Gast sein. Sie präsentieren Akrobatik, Straßentheater, Vokalkunst, Musik und mehr.

„Es ist schön zu sehen, wie willkommen La Strada hier ist“, sagt Festival-Leiterin Gabriele Koch. „Das Gelände ist toll, aber es lebt erst mit den Menschen, die kommen. Das war 2017 besonders.“  Das La Strada-Team stellt das Festival in Blumenthal gemeinsam mit Lutz Hößelbarth von H&W weserevents als lokalen Veranstalter auf die Beine. Zehn Freiwillige helfen zudem vor Ort.

Unter den Künstlern sind die drei Jungs von „Company La Tal“ aus Spanien (Samstag 18.15; Sonntag 14.30). Sie bringen eine Box mit, die viele Überraschungen birgt. Stimmakrobat Bernard Massuir (Samstag 17.45; Sonntag 15.15./19.30) ist als „clownesker Musiker“ allein unterwegs, fülle aber mit seiner tollen Bühnenpräsenz die ganze Bühne aus, sagt Koch.

Becherpfand für die Zukunft La Stradas

Oskar aus Australien (zwei Mal täglich zu sehen) bringt einen Spielzeug-Zug mit. Diesen baut er durch das Publikum und erzählt, was auf Reisen so passiert. Der Jongleur und Akrobat Jens Ohle aus Hamburg (zwei Mal täglich zu sehen) hat ein Programm eigens für Bremen-Nord konzipiert. Das Parkour-Show-Team aus Bremen macht an beiden Tagen den Auftakt (Samstag 15 Uhr/Sonntag 11 Uhr).

Wer das Festival unterstützen möchte, kann dieses Jahr erstmals seinen Becherpfand spenden. „Das soll dazu beitragen, dass das Festival wieder stattfinden kann“, sagt La Strada-Sprecherin Frederieke Behrens.

Der Eintritt zum Festival ist frei. Das BWK-Gelände ist am Sonnabend, 9. Juni, ab 14 Uhr zugänglich. Die offizielle Eröffnung beginnt um 14.45 Uhr. Das Programm endet gegen Mitternacht. Am Sonntag geht es um 11 Uhr los. Der letzte Auftritt beginnt um 19.30 Uhr. Die Auftrittszeiten sind auf der La Strada-Homepage abrufbar. Vor Ort stehen mehrere Buden mit einem gastronomischen Angebot.

Programmheft an mehreren Stellen in Bremen-Nord erhältlich

Das La Strada-Programmheft ist ab sofort erhältlich. Darin finden sich genauere Informationen über die einzelnen Künstler sowie das gesamte Programm. Das Heft deckt dabei sowohl die Veranstaltung „La Strada entdeckt den Bremer Norden“ in Blumenthal als auch das eine Woche später stattfindende internationale Festival der Straßenkünste ab. Letzteres geht vom 14. bis 17. Juni in der Bremer Innnestadt und in den Wallanlagen über die Bühne.

Das Heft ist für 3 Euro an folgenden Stellen erhältlich: Buchhandlung Die Schatulle, Thalia, E-Center Schwinning in Blumenthal, im Café Erlesenes in Vegesack, bei der Lesumer Lesezeit sowie auf dem Festivalgelände am Infostand. Weitere Infos unter lastrada-bremen.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...