Die Polizei warnt: „Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung."
Vahr

Polizei schnappt falsche Handwerker

Von
Dreiste Betrüger haben sich am Dienstagvormittag in der Vahr mit dem so genannten Wasserwerker-Trick Zugang zur Wohnung einer 87 Jahre alten Frau verschafft. Die Polizei nahm das Trio auf der Flucht fest.

Einer der Männer klingelte als vermeintlicher Wasserwerker und erhielt von der 87-Jährigen Einlass, um die Anschlüsse zu überprüfen. Währenddessen ließ der Betrüger die Haustür einen Spalt offen, damit Komplize Nummer 2 in die Wohnung gelangen konnte. Der falsche Handwerker lenkte die Dame in der Küche ab und  ließ demonstrativ für mehrere Minuten den Wasserhahn laufen.

Nummer 2 durchsuchte währenddessen das Schlafzimmer nach Wertsachen, Kumpane Nummer 3 stand vor dem Haus Schmiere. Das Treiben erschien einem aufmerksamen Nachbarn suspekt. Der 29-Jährige rief die Polizei und beobachtete noch, wie das Trio mit einem Wagen  davon fuhr.

Die 20, 26 und 62 Jahre alten Männer konnten in der Neustadt kontrolliert und vorläufig festgenommen werden. Im Fahrzeug wurden diverse Beweise aus möglicherweise vorangegangenen Taten gefunden und beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die Polizei lobt das Verhalten des Nachbarn und warnt: „Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.”

 

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...