Edith Buskohl, Martina Weisensee, Elisabeth Kühling und Christa Linnemann rühren die Werbetrommel, um Interessierten Lust auf die Ausbildung zum Gästeführer zu machen.Foto: Konczak Edith Buskohl, Martina Weisensee, Elisabeth Kühling und Christa Linnemann rühren die Werbetrommel, um Interessierten Lust auf die Ausbildung zum Gästeführer zu machen. Foto: Konczak
Tourismus

Kommunikativer Traumjob an der frischen Luft

Von
Die Gästeführerteams in den Gemeinden Ganderkesee und Hude hoffen auf Verstärkung. Um "das Handwerk" unter freiem Himmel zu lernen, gibt es jetzt eine Schulung. Die Maßnahme ist zertifiziert.

Wer Interesse daran hat, selbst Gäste versiert durch Ganderkesee oder Hude zu führen, hat jetzt die Möglichkeit, an einer Schulung der regionVHS und der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) teilzunehmen, um die Grundlagen für diesen Job kennenzulernen. Absolventen der Maßnahme erhalten als Qualitätssymbol sogar einen Stern.

Als einen „Traumjob an der frischen Luft“ bezeichnen die Gästeführerinnen Elisabeth Kühling und Edith Buskohl ihre Tätigkeit, die sie bereits seit rund zehn Jahren ausüben. „Ich habe damals eine neue Aufgabe gesucht und schnell gemerkt, dass es mir Spaß macht, Gästen meine Heimat zu vermitteln“, sagt Edith Buskohl. Ähnlich erging es auch ihrer Kollegin Elisabeth Kühling. „Wenn man sich in ein bestimmtes Thema herein gearbeitet hat, dann findet man richtig Gefallen daran und es ist toll, wenn man sieht, dass die Teilnehmer Spaß an den Führungen haben“, erklärt sie.

Tipps im Umgang mit Menschen

Im Rahmen der Qualifizierung zur zertifizierten Gästeführerin lernen die Teilnehmer vor allem, was sie bei diesem „Handwerk“, wie Kühling und Buskohl es nennen, berücksichtigen sollten. Dazu zählen unter anderem auch rhetorische Tipps im Umgang mit Menschen.

Thematisch müssen sich die Personen, die sich für die Schulung interessieren, noch nicht festlegen. „Vieles wird sich während der Ausbildung entwickeln“, ist sich Martina Weisensee von der Huder Touristik-Palette sicher. Letztlich sei es so, dass einem die Themen zufällig zufliegen.

Informationsabend für Interessierte

„Wir sind natürlich daran interessiert, dass bei den Führungen viele Facetten unserer Gemeinde abgebildet werden“, erklärt Wirtschaftsförderin Christa Linnemann. Wer sich für die Qualifizierung interessiere, könne zunächst an dem kostenfreien Informationsabend am 9. August, um 19.30 Uhr, im Bürgertreff am Ammerweg in Bookholzberg teilnehmen. Das Angebot der regioVHS und LEB umfasst dann etwa 120 Unterrichtsstunden, die auf mehrere Wochen, vermutlich in den Abendstunden oder an den Wochenenden verteilt werden. Genaue Termine gibt es noch nicht, weil man sich flexibel nach den Teilnehmern richten möchte, erläutert Linnemann.

Weitere Informationen erteilen die Gästeführerinnen Edith Buskohl, Telefon 04484 94 53 93, E-Mail an info@e-buskohl.de sowie Elisabeth Kühling, Telefon 04221 8 18 86, E-Mail an elisabethkuehling@web.de.

Auskünfte gibt es zudem bei der Touristik-Palette Hude, Telefon 04408 8 09 09 50, E-Mail an info@touristik-palette-hude.de und bei der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Ganderkesee, Telefon 04222 4 42 01, E-Mail an tourismus@ganderkesee.de.