Bürgermeister Torsten Rohde und die Erste Stadträtin Bettina Preißner (vorne, von links) empfingen am Freitag Mitglieder des Osterholzer Erntefestkomitees, die die traditionelle Erntekrone im Foyer des Rathauses aufhängten: Jürgen Hedemann, Martina Hedemann, Michael Gerbing, Uwe Grotheer, Monika Hedemann, Lena Tangermann und Nadine Baumann (von links). Foto: Bosse Bürgermeister Torsten Rohde und die Erste Stadträtin Bettina Preißner (vorne, von links) empfingen am Freitag Mitglieder des Osterholzer Erntefestkomitees, die die traditionelle Erntekrone im Foyer des Rathauses aufhängten: Jürgen Hedemann, Martina Hedemann, Michael Gerbing, Uwe Grotheer, Monika Hedemann, Lena Tangermann und Nadine Baumann (von links). Foto: Bosse
Osterholz-Scharmbeck

Spannung aufs 151. Osterholzer Erntefest steigt

Von
Als symbolischen Startschuss für die Erntefest-Saison im Landkreis haben Mitglieder des Osterholzer Erntefestkomitees am Freitag eine Erntekrone im Rathaus der Kreisstadt aufgehängt.

„In diesem Jahr sollten wir uns angesichts der Probleme vieler Landwirte besonders an die ursprüngliche Bedeutung von Erntefesten erinnern – nämlich dankbar für eine gute Ernte zu sein“, sagt Bürgermeister Torsten Rohde. Am Freitag empfing Osterholz-Scharmbecks Verwaltungschef Mitglieder des Osterholzer Erntefestkomitees im Rathaus. „Wir bringen die traditionelle Erntekrone zum Auftakt aller Erntefeste im Landkreis“, so Michael Gerbing als Vorsitzender des Komitees.

Nach dem Jubiläum im vergangenen Jahr steigt von Freitag, 10., bis Dienstag, 14. August, das nunmehr 151. Osterholzer Erntefest. Einer der Höhepunkte ist natürlich das traditionelle Feuerwerk am Freitagabend um 22 Uhr. „Erneut mit Musikuntermalung, weil das im Vorjahr sehr gut angekommen ist“, sagt Lena Tangermann.

„Erntespiele“ ersetzen den „Ladies Markt“

Nach dem Flohmarkt, der am Sonnabend um 8 Uhr beginnt, sind die Jüngsten zu den „Erntespielen“ eingeladen. Sie sollen dabei einen zehnteiligen Parcours meistern. Dieser Programmpunkt ersetzt übrigens den aus den beiden vergangenen Jahren bekannten „Ladies Markt“.

Bei der Party am Sonnabendabend setzt das Komitee auf gleich zwei DJs: Andre Nalin und Andre Brinker. Mit unterschiedlicher Musik sollen Besucher von 16 bis 60 Jahren angesprochen werden.

Festkonzert mit „Niedersachsen Soundorchester“

Highlight am Sonntag ist natürlich der große Festumzug, der sich um 14 Uhr am Rathaus der Kreisstadt in Bewegung setzt. „Bislang liegen dafür 30 bis 40 Anmeldungen vor, aber da werden noch einige hinzukommen“, sagt Organisator Uwe Grotheer.

Das traditionelle Festkonzert bestreitet am Erntefest-Montag ab 16 Uhr das „Niedersachsen Soundorchester“. Wer lieber zur Musik tanzen mag, wäre später ab 19 Uhr an der richtigen Adresse, wenn DJ Toddy zur Afterworkparty auflegt. Der Abschluss des 151. Osterholzer Erntefests ist dann für den Dienstag angesetzt, wenn ab 11 Uhr zum Erbsensuppe-Essen auf die idyllische Museumsanlage eingeladen wird.

Komitee hofft auf fleißige Kranzbinder 

Übrigens hoffen die Komitee-Mitglieder auf zahlreiche fleißige Helfer beim Kranzbinden zum Auftakt des Wochenendes am Freitag, 10. August, ab 14 Uhr im Festzelt. „Viele Menschen in der Stadt wissen gar nicht, dass sie dabei gerne helfen dürfen“, hat Nadine Baumann, zweite Vorsitzende des Festkomitees, beobachtet.

Das vollständige Programm inklusive sämtlicher Uhrzeiten findet sich auch im Internet unter www.osterholzer-erntefest.de

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...