Die genauen Hintergründe der Prügelei sind noch unklar, so die Polizei. Smybolfoto: av
Mitte

Massenschlägerei auf der Bremer Diskomeile

Von
30 Personen gerieten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in eine Prügelei. Ein 19-Jähriger wurde bei der Auseinandersetzung auf der Diskomeile am Kopf verletzt - er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Auslöser der Streitigkeiten soll laut Polizei der Angriff von sechs bis sieben Männern vor einer Diskothek auf den 19-Jährigen gewesen sein. Laut Aussage des jungen Mannes haben die Unbekannten auf ihn eingeschlagen und eingetreten.

Das nahmen offensichtlich die weiteren Anwesenden zum Anlass ebenfalls aufeinander los zu gehen. Nach ersten Erkenntnissen waren die Streithähne alle um die 20 Jahre alt.  Bei Eintreffen der Einsatzkräfte flüchteten viele der Männer und Frauen in verschiedene Richtungen.

Unkooperativ und alkoholisiert

Insgesamt 18 Personen wurden durch die Polizisten befragt und namentlich festgehalten. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung konnten noch nicht geklärt werden. Viele der Beteiligten verhielten sich unkooperativ und waren zum Teil erheblich alkoholisiert, berichtet die Polizei.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...