Alles dreht sich um den Ball: Der Verein „Stars for Kids“ freut sich auf kleine Fußballer und spannende Spiele. Foto: Martina Meyer
Fußball-Aktion

Fußball-Camp für kleine Kicker

Von
Der Verein „Stars for Kids“ ermöglicht Kindern fünf Tage Fußball-Spaß. Mit dabei sind professionelle Trainer, Verpflegung und ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

Dribbeln, Tunneln, Tore schießen und vor allem eines: Spaß haben. Das haben sich der Delmenhorster Verein „Stars for Kids“ in Kooperation mit dem SV Atlas, TV Jahn, Vfl Stenum sowie dem TUS Heidkrug auf die Fahnen geschrieben und ein fünftägies Fußball-Camp gemeinsam auf die Beine gestellt. Unterstützung gibt es dabei vom ehemaligen Profi-Fußballer und Ex-Atlas-Spieler Rainer Struckmann und dem Atlas-Fanclub „Blau-Gelb-Reloaded.

Kicken im Stadion

Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren bekommen von Montag, 16. Juli bis Freitag, 20. Juli, 10 bis 18 Uhr, die Möglichkeit, die Kicker-Aktion zu besuchen und mit professionellen Trainern auf dem Rasen des Stadions in Düsternort zu trainieren. Mit auf dem Platz stehen Sport-Größen wie der Trainer der Regionalliga-Damen des TV Jahn, Claus-Dieter Meyer, als auch Andreas Fastenau, U-10-Trainer von Werder Bremen. Für Mittagessen, Getränke und Zwischenmahlzeiten ist ebenso gesorgt.

Keine Vorkenntnisse, aber Interesse nötig

„Das Camp ist für Jungen und für Mädchen gedacht, die Freude am Fußball haben. Man muss nicht in einem Verein spielen“, betont Struckmann. Besonders richte sich die Aktion an Kinder aus Familien, die sich Camps dieser Art nicht leisten können.

Spielen und Staunen

„Das ist aber noch längst nicht alles“, verrät Britta Burke, Vorsitzende von „Stars for Kids“. Neben Fußball, würde es auch ein betreutes Rahmenprogramm mit verschiedenen Spielen geben und wer in den Pausen ein paar Tricks mit dem Ball lernen möchte, kann sich diese bei Ball-Jongleur Sinan Öztürk abgucken, der sich ebenfalls angekündigt habe.„So eine Ganztagsveranstaltung muss natürlich gut organisiert und abgesichert sein“, verdeutlicht Burke. Deshalb seien pädagogischen Fachkräften und der Sanitätsdienst direkt vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr stellt darüber hinaus einen Container zur Verfügung in dem sich die Kleinen erholen können.

Sponsoren haben wichtige Rolle

Burke wies deutlich darauf hin, dass viele Projekte ohne die Unterstützung vieler Sponsoren aus der Region gar nicht möglich seien. Bälle, Leibchen sowie Essen und Trinken würden so finanziert. Ebenso freue sie sich über die gute Zusammenarbeit mit dem SV Atlas, der nicht nur das Stadion, sondern auch Gerätschaften wie Tore und Hütchen zu Verfügung stelle.

Anmeldungen noch möglich

Es sind noch einige Plätze für das Fußball-Camp frei. Die Teilnahme für Programm und Verpflegung kostet 50 Euro. Eltern können ihre Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahre unter Telefon 04221 98 72 11 oder über E-Mail bjburke@t-online.de anmelden.