Stellten den Hauptgewinn, einen Opel Corsa, vor: Tombola-Organisator Stefan Molkentin (von rechts), Thomas Schwab vom Autohaus Meyer, Stefan Horeis, Marktdirektor West, und Ulrich Messerschmidt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rotenburg Osterholz, sowie die Vorsitzende des Klosterholz-Vereins, Anja Kalski. Foto: Bosse Stellten den Hauptgewinn, einen Opel Corsa, vor: Tombola-Organisator Stefan Molkentin (von rechts), Thomas Schwab vom Autohaus Meyer, Stefan Horeis, Marktdirektor West der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Ulrich Messerschmidt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Kreditinstituts, sowie die Vorsitzende des Klosterholz-Vereins, Anja Kalski. Foto: Bosse
Landkreis

30. Klosterholz-Tombola steht in den Startlöchern

Von
Zum mittlerweile 30. Mal werden ab kommendem Freitag im Landkreis Osterholz Lose der Klosterholz-Tombola verkauft. Als Hauptgewinn lockt in diesem Jahr ein nagelneuer Opel Corsa.

Seit Februar war Stefan Molkentin wieder im Landkreis unterwegs, telefonierte und mailte zudem mit kleinen und großen Firmen in ganz Deutschland. Für den Organisator der jährlichen Klosterholz-Tombola galt es, Gewinne für die anstehende 30. Auflage einzuwerben. „Rund 17.000 sind zusammengekommen – mehr als im vergangenen Jahr“, freut sich Molkentin.

Gemeinsam mit Vertretern des Klosterholz-Vereins und der Sparkasse Rotenburg Osterholz stellte er nun den Hauptpreis vor: Auf den wohl glücklichsten aller diesjährigen Loskäufer wartet ein nagelneuer Opel Corsa, den das Kreditinstitut wie schon in allen vorangegangenen Jahren stiftet.

Als Hauptgewinn lockt ein Opel Corsa

Für das obligatorische Foto musste dabei ein schwarzes Modell den Platzhalter spielen. Der eigentliche Hauptgewinn laufe nämlich derzeit noch vom Band, um auch die aktuellste Abgasnorm an Bord zu haben, wie Thomas Schwab vom Autohaus Meyer in Pennigbüttel erklärte.

Dabei handele es sich dann um einen Benziner in Indigo-Blau, mit 1,2-Liter-Maschine und 70 PS. Zur Ausstattung gehören unter anderem ESP, Berganfahrassistent, elektrische Fensterheber, Klimaanlage und Radio mit mp3-Wiedergabe – der Wert: 13.835 Euro. Verbrauchen soll der Cityflitzer durchschnittlich 5,9 Liter.

Auf zwei Nieten kommt ein Gewinn

Doch auch die weiteren Gewinne können sich sehen lassen. So locken unter anderem über 2.000 Einkaufs- und Fitness-Gutscheine, Eintrittskarten für Stadthalle, Music-Hall und Hamme-Forum, Uhren, Bücher, Torfkahnfahrten für 16 Personen, Kurzreisen und natürlich die traditionellen Weihnachtsgänse.

„50.000 Lose wurden gedruckt und sind mittlerweile angekommen – auf zwei Nieten kommt ein Gewinn“, sagt Stefan Molkentin. Der Lospreis liegt wie in den Vorjahren bei 2 Euro, Verkaufsstellen sind der Marktplatz, das Möbelhaus Meyerhoff und Marktkauf in Osterholz-Scharmbeck, die Sparkassen-Filialen in Worpswede und Ritterhude sowie das Ritterhuder Rathaus.

Tombola-Lose bis zum 20. Dezember erhältlich

Eröffnet wird die 30. Auflage der Klosterholz-Tombola am kommenden Freitag, 31. August, um 11 Uhr auf dem Scharmbecker Marktplatz, Schirmherr ist in diesem Jahr Osterholz-Scharmbecks Bürgermeister Torsten Rohde. Lose sind dann bis zum 20. Dezember erhältlich.

Wer damit beispielsweise einen Adventskalender für seine Liebsten bestücken möchte, erhalte seine möglichen Gewinne aber auch noch nach dem 24. Dezember, betont Anja Kalski als Vorsitzende des Klosterholz-Vereins. Und selbst wenn eine Niete gezogen würde, komme der Lospreis doch Naturschutzprojekten in der Region zugute.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...