Einer der Täter wurde vorläufig festgenommen. Foto: av
Huchting

Männer gehen mit Waffen auf Imbissbetreiber los

Von
Heftige Schlägerei vor einem Imbiss in Huchting: Drei Männer gingen auf einen Imbissbetreiber los. Dabei kamen nicht nur Fäuste zum Einsatz. Anschließend musste der 33-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden.

Auslöser der Auseinandersetzung am Donnerstagabend soll ein Streit um einen Parkplatz vor dem Lokal an der Heinrich-Plett-Allee gewesen sein. Das berichtet die Polizei. Der Imbissbetreiber forderte demnach drei Männer auf, sich vom Besucherparkplatz zu entfernen.

Daraufhin schlug das Trio mit Fäusten und einem Baseballschläger auf den 33-Jährigen ein. Dieser flüchtete nun in seinen Laden, wohin ihm die Angreifer folgten. Hier entwickelte sich eine Prügelei, die mit Stühlen, Stuhlbeinen und einem Spatenstiel ausgetragen wurde.

Zeugen filmten die Attacke

Die drei Täter flüchteten anschließend in zwei Fahrzeugen vom Tatort. Der 33 Jahre alte Imbissbesitzer musste mit Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Alarmierte Einsatzkräfte konnten Tatverdächtige im Alter von 29 bis 31 Jahren ermitteln.

Gegen sie wurden Strafanzeigen wegen Gefährlicher Körperverletzung gefertigt. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Fluchtfahrzeug wurde aufgefunden und sichergestellt, da sich im Inneren Schlagwerkzeuge befanden. Zeugen filmten die Schlägerei. Die Aufnahmen wurden als Beweismittel sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern.

 

 

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...