Anja Stahmann besucht Sportstätten -
Stahmann_Sportstätten_LDW, Foto: Schlie Anja Stahmann begutachtete die sanierte und in Kunststoff ausgebaute Weitsprunganlage auf der Sportanlage Rablinghausen. Foto: Schlie
Sportstätten

Anja Stahmann besucht Sportstätten

Von
Sportsenatorin Anja Stahmann besuchte verschiedene Sportstätten, die beispielhaft für die fortlaufenden Instandsetzungen und -haltungen sind, darunter auch die Sportanlage Obervieland sowie die Sportanlage Rablinghausen.

Stahmann informierte sich über die bereits erfolgten Maßnahmen und solche, die noch geplant sind. Begleitet wurde sie von Vertretern der Vereine.

In Obervieland konnte sich die Senatorin den Neubau des Kunstrasenplatzes auf der Sportanlage ansehen. Der Platz wurde als Ersatz für den Schulsportplatz an der Hans-Hackmack-Straße gebaut. Als ein Pilotprojekt soll der neue Platz zusätzlich mit einer Flutlichtanlage mit LED-Strahlern ausgestattet werden. Mit der Fertigstellung wird im Oktober gerechnet.

Im Anschluss ging es auf die Sportanlage Rablinghausen. Dort stehen die Sanierung der alten Weitsprunganlage und deren Ausbau in Kunststoff bald vor dem Abschluss. Die Anlage wird neben dem Verein auch von vier Schulen für den Schulsport genutzt.

Stahmann interessierte sich jedoch nicht nur für die Sprunganlage, sondern auch für den Turn- und Sportverein Woltmershausen. So erfuhr sie vom technischen Leiter Michael Lampe, unter anderem wie viele Mitglieder der Verein hat und wie groß die verschiedenen Abteilungen sind.

Neben ihren Besuchen in Obervieland und Woltmershausen war die Senatorin ebenfalls im Stadion Panzenberg in Walle, dem eine Modernisierung bevorsteht. Außerdem besuchte die Politikerin die Bezirkssportanlage Findorff, deren Rundlaufbahn als Pilotprojekt saniert und zu einer Kunststofflaufbahn umgebaut wird.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...