Dem Wasser ganz nah: Zu beiden Seiten haben diese Ferienhäuser freien Blick auf Schlei, Ostsee und Hafen. Foto: Bollmann
Urlaubsressort

Olpenitz: Eine neue Perle an der Ostsee

Von
Eine Auszeit nötig und der nächste Jahresurlaub ist noch weit entfernt? Kein Problem, schließlich kann man auch fast vor der Bremer Haustür echte Urlaubsparadiese entdecken - zum Beispiel das neue Ostsee-Resort Olpenitz.

Nicht einmal drei Stunden von der Hansestadt entfernt, lässt sich an der Ostsee schnell der Alltag vergessen. Wie etwa an der Schleimündung, wo sich der ehemalige Marinehafen seit einigen Jahren in das Ostsee-Resort Olpenitz verwandelt – eine neue Perle an der Küste.

Ferienhäuser lösten die Mannschaftsunterkünfte ab

Wo bis 2006 noch Minensucher, Schnellboote und rot geklinkerte Mannschaftsunterkünfte das Bild auf dem 170 Hektar großen Marinegelände bestimmten, wurden mittlerweile schicke Strand- und Ferienhäuser sowie ein Yachthafen errichtet.

Dabei ist der Ferienpark noch längst nicht fertig: Bis 2022 sollen auf dem gewaltigen Areal rund um das Hafenbecken 1.000 Ferienwohnungen und -häuser mit über 2.500 Betten entstehen – plus Hotel, Bootswerft, Hafenpromenade, Freizeit- und Shopping-Angeboten.

Europas letzter funktionierender Heringszaun

Allerdings gibt es bislang nur wenig Gastronomieangebote und auch die Eröffnung des Edeka-Marktes mit Backshop und Bistro verzögert sich noch bis zum Ende dieses Jahres. Ein größeres Problem ist das allerdings nicht.

Schließlich befindet sich Olpenitz in unmittelbarer Nähe zur idyllischen Hafenstadt Kappeln, wo sich neben vielen Geschäften, Restaurants und Sehenswürdigkeiten inmitten der Schlei auch Europas letzter funktionierender Heringszaun befindet.

Schwimmende Ferienhäuser 

Trotz der andauernden Bautätigkeit ist das Ostsee-Resort Olpenitz schon heute ein echter Geheimtipp. In den fertig gestellten Abschnitten kann man den Urlaub zwischen Ostsee und Deutschlands einzigem Fjord genießen.

Nur wenige Meter vom Wasser entfernt hat man selbst an den heißesten Tagen des Jahres noch eine wohltuende Meeresbrise und kann den traumhaften Blick auf eines der schönsten deutschen Segelreviere genießen.

Nach dem Ostseetörn brauchen die Segler dabei übrigens nicht mehr unbedingt zurück in die Schleimündung, sondern können auch direkt im Ferien-Resort festmachen – entweder im Yachthafen oder direkt an den schwimmenden Ferienhäusern. Die verfügen nämlich nicht nur über einen eigenen Bootsliegeplatz, sondern erlauben auch einen direkten Sprung ins Wasser.

Das Ostsee-Resort hat auch einen eigenen Strand

Das Ostsee-Resort ist aber auch ideal für den Familienurlaub. Schließlich findet sich auf dem Gelände ein eigener Strand und auch der angrenzende Weidefelder Strand ist fußläufig oder mit dem Fahrrad schnell erreicht.

Zudem gibt es in der Schleiregion jede Menge Freizeitangebote. Seien es Radtouren durch die malerische, leicht hügelige Landschaft, Schiffstouren auf der Schlei zur nahen Lotseninsel oder ins etwas fernere Schleswig – an Fjord und Ostsee gibt es überall etwas zu entdecken.

Eine Woche in den schwimmenden Ferienhäusern kostet ab 615 Euro. Eine Woche im Ferienhaus mit Meerblick kostet ab 364 Euro (jeweils mit Endreinigung). Weitere Infos gibt es unter novasol.de

Foto-Gallerie (Auf das erste Bild klicken, dann geht es los)

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“123″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Show slideshow]“ template=“/var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/ngglegacy/view/gallery-caption.php“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]
Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...