Auch das Spiele-Event „Games for families“ ist auf der HanseLife vertreten. Mit einer Virtual-Reality-Brille steigen die Besucher virtuell in das Cockpit eines ferngesteuerten Autos. Foto: Schumacher
Messe Bremen

Shoppen, stylen und spielen auf der HanseLife

Von
Egal ob Kräutersalz, ferngesteuerte Autos mit Live-Video oder Hochzeitsmesse - Produkte von rund 800 Ausstellern erwarten die Besucher auch in diesem Jahr auf der Messe Bremen.

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit: Die Messe HanseLife lockt neun Tage lang (15. bis 23. September) Besucher mit zahlreichen Sonderveranstaltungen und Messeständen in die ÖVB-Arena.

In den sieben Hallen und auf dem Freigelände präsentieren rund 800 Aussteller aus ganz Deutschland Produkte aus den Bereichen Wohnen, Freizeit und Leben.

Virtual Reality für Familien

Premiere feiert in diesem Jahr „Games for families“. Der Spielebereich soll vor allem Familien auf das Messegelände locken, wie Linda Minkus erzählt. So werden etwa Brettspiele wie das aktuelle Spiel des Jahres, Spielekonsolen, aber auch Robotik und Codierung vorgestellt.

„Mit einem Lern-Roboter sollen Kinder spielerisch an wichtige Themen herangeführt werden“, erklärt „Games for families“-Sprecherin Minkus. Auch ein ferngesteuertes Auto wird hier fahren. Das besondere: Die Besucher fahren mit, indem sie eine Virtual-Reality-Brille aufsetzen, die die Live-Aufnahme aus dem Cockpit zeigt. Ausprobiert werden können die Produkte in Halle 5.

Hochzeitsmesse auf der Messe

Erstmals veranstaltet die Messe Bremen in diesem Jahr auch eine Hochzeitsmesse in Eigenregie. „Für die Besucher bedeutet das mehr Qualität, mehr Vielfalt und vor allem mehr Regionalität“, sagt Kerstin Renken, Bereichsleiterin Publikumsmessen.

Die Sonderschau „Land und Natur“ in Halle 3 bietet ebenfalls Aktionen zum Mitmachen: In einer Hofkäse-Schule zeigen Vertreter des Kreislandvolksverbands Oldenburg, wie aus selbst erzeugter Milch Käse hergestellt wird. „Außerdem bieten wir den Besuchern an, eigene Kräutersalze, Chutneys und Marmeladen herzustellen und dann mitzunehmen“, erklärt Thale Alfs vom Kreislandvolkverband.

Design zum Selbermachen

Selber aktiv werden können Besucher auch auf dem „DesignMarkt“. „Bei den täglich wechselnden Workshops ist von Nähen über Basteln bis hin zur Schmuckgestaltung alles dabei“, sagt Projektleiter Ingo Kleemeyer. Ideen, Anleitungen und Materialien hierfür gibt es von Freitag bis Sonntag (21. bis 23. September) in der Halle 7.

Weitere Aktionen sind „Beauty-Tag“ am Montag, der Freundinnen-Tag am Donnerstag und der „Happy friday“ am Freitag.

Die HanseLife ist vom 15. bis 23. September täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet – außer am Freitag (12 bis 20 Uhr). Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro, täglich ab 15.30 Uhr 6 Euro. Mehr Informationen unter hanselife.de

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar