Maike Schaefer erhielt 53,9 Prozent der Stimmen. Foto: Schlie
Bürgeschaftswahl

Grüne: Maike Schaefer wird Spitzenkandidatin

Von
Die Urwahl der Bremer Grünen hat die Fraktionsvorsitzende Maike Schaefer gewonnen. Sie wird Spitzenkandidatin der Partei für die Bürgerschaftswahl im Mai 2019. Finanzsenatorin Karoline Linnert war einzige Gegenkandidatin

In der Urwahl über die Spitzenkandidatur für die Bürgerschaftswahl 2019 setzte sich Fraktionschefin Maike Schaefer gegen Finanzsenatorin Karoline Linnert duch. Schaefer erhielt 53,9 Prozent der Stimmen, Linnert kam auf 46,1 Prozent.

Insgesamt hatten sich 456 Grüne an der Urwahl beteiligt, das sind 63,2 Prozent aller Mitglieder der Bremer Grünen, wie Landesgeschäftsführer Lucas Christoffer mitteilt. Konsequenzen aus der Abstimmung will die Partei am Montagnachmittag mitteilen.

Linnert hatte vor der Urwahl angekündigt, dass sie auf eine erneute Kandidatur für die Bürgerschaft verzichtet, wenn sie nicht auf Platz eins der Landesliste gesetzt wird.

Ursprünglich sollte Linnert Spitzenkandidatin werden und Schaefer Platz zwei der Landesliste erhalten. Dafür hatte sich zunächst der Parteivorstand ausgesprochen. Auf einer anschließenden Landesmitgliederversammlung hatte sich die Mehrheit allerdings für eine Urwahl ausgesprochen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.