Auf der 36 Meter langen Strecke fahren die Carrera-Fans mit ihren Modellautos nach ihrem Feierabend um die Wette. Fotos: Beinke Auf der 36 Meter langen Strecke fahren die Carrera-Fans mit ihren Modellautos nach Feierabend um die Wette. Fotos: Beinke
Carrerabahn

Mini-Rennen in Oyten: Freie Fahrt auf dem Dachboden

Von
Auf einem Oytener Dachboden geht es jeden Freitagabend laut, schnell und konzentriert zu. Und wenn die zwölf Carrera-Fans ihre Autos auf die Schienen der 36 Meter langen Bahn legen, kann die ganze Welt dabei zuschauen.

Wenn Arne Kuhlmann die Augen schließt, könnten ihn die Motorengeräusche auf seinem Dachboden an die Fernsehübertragung eines Formel-Eins-Rennens erinnern. Doch wie jeden Freitagabend bleibt der 34-jährige Familienvater lange wach. Sein Modellrennauto Marke Carrera verliert er dann beim Fahren auf der 36 Meter langen Strecke nicht für eine Sekunde aus dem Blick.

Denn nur ein falscher Druck auf seinem Controller könnte das Modellfahrzeug aus der mit 20 Ampere unter Spannung gesetzten Rennbahn fliegen lassen. Vor einigen Wochen hat er auf seiner Facebook-Seite „Carrera-Bahn“ nach neuen Mitstreitern gesucht, die sich nach Feierabend zwischen Bier und Bratwurst mit ihm zu ein paar Runden in seinem Bauernhaus in Oyten treffen wollen.

Zwölf Rennteilnehmer sind an diesem Abend versammelt, die zusammen mit ihm um die 36 Meter lange Carrera-Bahn stehen und konzentriert ihre Fahrzeuge Runden drehen lassen.

Twitch überträgt die Dachboden-Rennen online

„Wir haben einfach gerne Gäste hier“, erklärt Kuhlmann den Grund, warum er sich zusammen mit seiner Ehefrau Mareike zu dem Facebook-Post entschlossen hat. „Brunnenring“ nennen sie ihre Gruppe. Richtig in Fahrt gekommen sei seine Leidenschaft für die Modellrennbahn schon vor zehn Jahren.

Damals saß er bei seinem damaligen Nachbarn, schaute die Übertragung eines Fußballspiels – und bestaunte dessen alte Modellrennbahn. „Irgendwann habe ich gesagt: Heute gucken wir nicht Fußball, heute fahren wir“, erinnert sich Kuhlmann.

Nach und nach habe er sich dann die Teile für eine eigene Bahn gekauft. Inzwischen sind es drei Tankstationen, zwölf Spurwechselschienen, LED-Streckenlichter und natürlich auch eine Webcam, die die Rennen online auf die Streamingplattform Twitch überträgt.

In einer Werkstatt werden die Autos wieder fit gemacht

Auf einem Bildschirm über der Rennbahn wird angezeigt, welches Auto gerade vorne liegt und welches als nächstes in die Tankgasse abbiegen sollte. Verlieren Modellautos nach einigen Rennen an Geschwindigkeit, können auf einer speziell für diesen Fall eingerichteten Werkbank die Reifen ausgewechselt oder die Kontaktschleifen unter den Böden abgeschliffen werden.

Zur Erklärung: Eine Kontaktschleife aus Draht stellt den Kontakt des Fahrzeugs zu den mit Kupferdraht durchzogenen Schienen der Rennbahn her, wodurch die kleinen Flitzer erst fahren können.

Auch Michael Krienke macht sich jeden Freitag zu dem alten Bauernhaus in Oyten auf. Meistens wird er später dort wieder abgeholt. „Autofahren und Alkohol trinken geht nicht“, sagt der 49-Jährige. Getränke stellen die Kuhlmanns gegen einen kleinen Obolus bereit.

Freie Fahrt auf der Carerra-Bahn

„Jetzt wo es noch warm ist, grillen wir vorher gemeinsam. Eine Freundin und ihr Kind schlafen heute bei uns“, erzählt der Gastgeber. Auch Torben Müller, macht sich nach seinem Feierabend von seinen beruflichen Außendienstfahrten gerne mal auf nach Oyten. Herrscht kein Stau auf der A27, kommt er auch meistens gut durch den Feierabendverkehr und pünktlich zum Team.

Zumindest auf der Carerra-Bahn hat er an diesen Freitagabend freie Fahrt.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.