Aus bislang unbekannten Gründen soll das Unibad-Becken Wasser verloren haben. Die Bremer Bädergesellschaft sprechen von einem "technischen Defekt". Foto: Schlie
Wassermangel

Bremer Unibad soll Wasser verloren haben

Von
Das Hauptbecken des Sportbads der Universität soll aus bislang unerklärten Gründen Wasser verloren haben, der Gebäude-Keller überschwemmt worden sein. Das berichtet ein Leser dem WESER REPORT. Das Bad wurde geschlossen.

Der Leser, der seinen Namen nicht genannt haben möchte, wollte am Montagnachmittag ein paar Bahnen ziehen, als er plötzlich – gemeinsam mit den anderen Gästen – hinausgebeten wurde. Schon vorher schien etwas nicht gestimmt zu haben. „Ich schätze, dass der Wasserstand um etwa 20 Zentimeter fiel“, so der Mann.

Man habe ihm gesagt, dass auch der Keller vollgelaufen sei.

Was genau passierte, darauf wollte Laura Schmitt, Pressesprecherin der Bremer Bädergesellschaft, keine Antwort geben: „Aktuell gehen wir von einer technischen Panne aus. Welches Ausmaß uns vorliegt, wird morgen festgestellt.“

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.